Irgendwann ist nun einmal Schluss, dem ist sich Robert Downey Jr. ziemlich sicher. Wann der Tag kommen wird, an dem er das letzte Mal in seinen 'Iron Man'-Anzug schlüpft, kann er zwar noch nicht sagen, er scheint mit dem Gedanken aber auch kein großes Problem zu haben.

Iron Man 3 - Robert Downey Jr. über die Möglichkeit, den Anzug eines Tages an den Nagel zu hängen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 15/281/28
Ob Iron Man 4 kommt, bleibt abzuwarten. Zumindest aber in The Avengers 2 wird Robert Downey Jr. nochmals zu sehen sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Gegenteil, er wäre auf der einen Seite sogar ganz froh darüber: "Das wäre wahrscheinlich das Beste, was mir passieren könnte - im Bezug auf mein Ego. Schließlich braucht das Ego hin und wieder einen Dämpfer. Mal schauen, was passiert."

Seine Fans bzw. das Publikum nehme er sehr ernst. Für ihn sei es furchtbar, wenn andere einen Film drehen und die Zuschauer immer wieder sagen, dass man doch damit aufhören solle. Er wolle die Geduld der Zuschauer nicht auf die Probe stellen.

Zumindest noch einmal wird er als Tony Stark über die große Leinwand fliegen, Anfang Mai startet er in Iron Man 3 in ein neues Abenteuer. Der Ansicht, dass er die vorherigen Filme mit seinem neuen Auftritt nochmals übertreffen könne, ist er jedoch nicht: "Ich habe das Gefühl, dass ich beim ersten Mal, als ich Tony spielte, am besten war. Tut mir leid, aber mit Tony verbinde ich inzwischen den Gedanken, wie ich das aufrechterhalten kann."