Nach dem überwältigenden US-Start von James Wans Horror-Film Insidious: Chapter 2 war es klar, dass es bei zwei Teilen nicht bleiben soll.

Insidious: Chapter 3 - Horror-Reihe geht in die dritte Runde

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 21/401/40
Drehbuchautor Leigh Whannell stand bei den ersten zwei Teilen übrigens auch vor der Kamera.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Macht euch also auf Insidious: Chapter 3 gefasst, dessen Drehbuch Leigh Whannell schreiben wird. Der Drehbuchautor verfasste bereits das Skript zu den ersten beiden Filmen sowie den ersten drei Saw-Streifen.

Insidious 2 spielte am vergangenen Wochenende satte 41 Millionen US-Dollar in den USA ein und ist damit einer der am besten gestarten Horror-Filme und einer der am besten gestarteten Filme des Monats September.

Es ist stark davon auszugehen, dass James Wan diesmal nicht die Regie führen wird, da er sich aus dem Genre zurückgezogen hat. Erst kürzlich sagte er dazu: "Ich werde es nun offiziell machen: ich bin fertig mit dem Horror-Genre. Conjuring – Die Heimsuchung und Insidious: Chapter 2 sind meine letzten beiden angsteinflößenden Filme. Es ist Zeit für eine Veränderung."

Somit widmet er sich erst einmal der 'Fast & Furious'-Reihe und dreht aktuell den siebten Teil - zwei weitere wurden bereits offiziell angekündigt.

Es sieht also ganz danach aus, als hätte der Fortsetzungswahn auch die Insidious-Reihe erreicht. Bei den geringen Budgets jedoch dürfte es für die Macher zu verschmerzen sein, wenn es einmal nicht so gut laufen sollte. Gerade einmal nur 5 Millionen Dollar ließ man sich Insidious 2 kosten.