Update: Nachdem zum Horrorfilm Insidious: Chapter 3 der erste Teaser-Trailer veröffentlicht wurde, folgte nun der erste richtige Trailer. Der gibt euch einen Ausblick auf die Handlung und Schauspieler.

7 weitere Videos

Ursprüngliche Meldung: Zum kommenden Insidious: Chapter 3 wurde ein Teaser-Trailer veröffentlicht, der zwar nur 20 Sekunden an Material bietet, aber schon einmal einen kleinen Blick auf den düsteren Streifen erlaubt.

Insidious: Chapter 3 - Erster Trailer lehrt erst recht das Fürchten *Update*

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuInsidious: Chapter 3
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 21/221/22
Insidious: Chapter 3 spielt zeitlich vor den ersten beiden Filmen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Darin zu sehen ist auch ein altbekanntes Gesicht, was aufgrund der Natur des Films keine Überraschung sein dürfte: es handelt sich dabei nämlich um ein Prequel zu den vorherigen beiden Teilen.

Diesmal wird ein weiblicher Teenager (Stefanie Scott) inklusive Familie heimgesucht werden, noch bevor die bekannte Lambert-Familie mit dem Terror zu kämpfen hat. An ihrer Seite ist Dermot Mulroney zu sehen, der ihren Vater verkörpert.

Wieder zurückkehren werden Lin Shayne als Medium Elise Rainier sowie Leigh Whannell als Specs, der gleichzeitig auch als Regisseur hinter der Kamera stand. Und natürlich darf dann auch Angus Sampson nicht fehlen, der den Assistenten Tucker spielt. Darüber wird man laut den Machern mehr über die Geisterwelt The Further erfahren.

In die Kinos kommen wird Insidious: Chapter 3 Anfang Juli 2015. Der erste Trailer soll in Kürze kommen.

Der erste Teil kostete in seiner Entstehung nur 1,5 Millionen Dollar und spielte weltweit 97 Millionen ein. Insidious: Chapter 2 war sogar noch erfolgreicher: bei einem Budget von 5 Millionen Dollar setzte man weltweit 160 Millionen um. Was der dritte Teil an Produktionskosten verschlingt, bleibt momentan noch unklar.

7 weitere Videos