Es scheint festzustehen: So wie es aussieht wird Will Smith wohl nicht in Independence Day 2 zurückkehren. Doch die Produktion wird auch ohne ihn anlaufen, denn Roland Emmerich und Dean Devlin haben bereits vorgesorgt.

Das Hickhack um Will Smiths Teilnahme in Roland Emmerichs Independence Day 2 scheint ein Ende genommen zu haben. Der beliebte Schauspieler wird wohl nicht mehr mitspielen. So habe er 20th Century Fox mitteilen lassen, dass er nicht vorhabe, in das Projekt einzusteigen.

Doch das bedeutet nicht das Aus für Independence Day 2. Emmerich und Devlin haben in weiser Voraussicht gehandelt und gleich zwei Drehbuchfassungen angefertigt. Einmal mit und einmal ohne Will Smiths Charakter Captain Steven Hiller. Zwar hieß es zuletzt noch, Will Smiths Teilnahme sei "sehr wahrscheinlich", doch nun hat sich der Schauspieler wohl endgültig entschieden. Wobei es heißen soll, dass das letzte Gespräch noch nicht geführt wurde.

Eine Teilnahme an einem solchen Blockbuster täte Smith eigentlich gut, denn mit After Earth von M. Night Shyamalan hatte Smith zuletzt einen gigantischen Flop im Kino, dem sogar das Siegel der Scientology-Sekte nachhaftete. Keine besonders gute PR für Smith, der immer betont, er habe mit der Sekte nichts zu schaffen.