Regisseur Roland Emmerich bestätigte über Twitter zwei weitere Wiederkehrer im kommenden Independence Day 2. Wie bereits länger klar, wird Bill Pullman erneut in dem Streifen zu sehen sein. Im ersten Teil spielte er den US-Präsidenten Thomas J. Whitmore.

Und auch Judd Hirsch wird wieder in seiner bekannten Rolle als Julius Levinson zu sehen sein, dem Vater von Jeff Goldblums Figur David. Erst kürzlich bestätigte Emmerich mit Brent Spiner einen weiteren Darsteller, der für den zweiten Film zurückkehren wird.

Ebenfalls mitspielen werden unter anderem Liam Hemsworth, Joey King, Jeff Goldblum, Charlotte Gainsbourg, Vivica A. Fox, Jessie Usher und Travis Tope. Keinen Auftritt haben wird hingegen Will Smith, nachdem dieser im Original die zentrale Rolle spielte. Immerhin wird dessen Filmsohn zu sehen sein, der von Usher verkörpert wird.

Geplant ist vorerst nur ein Film, auch wenn bislang ebenso von Independence Day 3 ausgegangen wurde, nachdem Emmerich hin und wieder mal darüber sprach. In die US-Kinos kommen soll Independence Day 2 am 30. Juni 2016 – passend zum 20-jährigen Jubiläum. Die Produktion startet voraussichtlich im Mai.