Will Smith wird nicht im geplanten Reboot von I Am Legend mitspielen, nachdem er 2007 im Original noch Robert Neville verkörperte.

I Am Legend - Reboot ohne Will Smith

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuI Am Legend
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 13/141/14
Will Smith ist im Reboot nicht zu sehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schon 2008 wurde ein zweiter Teil bestätigt, vor zwei Jahren dann hieß es, dass Smith wieder mitspielen wird. Dass das dann aber doch einige Fragen aufgrund des Endes hinterließ, auch wenn ein alternatives Ende existiert, dürfte klar sein.

Und nachdem immer wieder versucht wurde, gleich ein ganzes Franchise aus I Am Legend zu machen, konnte Warner Bros. vor einiger Zeit eine Möglichkeit dazu auftun.

Und zwar kaufte man im April das Skript namens A Garden At The End Of The World von Gary Graham, der zu der Zeit noch in einem Apple Store arbeitete und sein Drehbuch auf der 'Black List'-Webseite veröffentlichte. Die Creative Artists Agency sowie Manager Brooklyn Weaver wurden darauf aufmerksam und unterschrieben den Vertrag.

Dabei legte Graham noch einmal Hand an das Script an, nachdem das Studio den Produzenten von I Am Legend sagte, dass doch einige Ähnlichkeiten, Thematiken und die Mythologie darin vorhanden sind. Sie baten ihn also eine neue Version zu schreiben, die dann in die Welt von I Am Legend passt.

Das Reboot wird daher auf besagtem angepassten Script basieren, das als eine Sci-Fi-Version von John Waynes Der Schwarze Falke beschrieben wird.