Wenn es um Hellboy 3 geht, wird viel geredet. Aber bislang gibt es keinerlei Anzeichen dafür, dass sich wirklich etwas in dieser Richtung entwickelt. Zumindest verrät euch Hellboy Ron Perlman einige Storydetails zum dritten Teil.

Hellboy 3 - Ron Perlman verrät Storydetails zum abschließenden Teil der Hellboy-Trilogie

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/35Bild 1/351/35
Kommt es überhaupt zum Abschluss der Trilogie?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es ist die ewige Leier mit Hellboy 3. Alle wollen den Film drehen, viele wollen ihn sehen, keiner will ihn finanzieren. Kein Wunder, schaut man sich die Entwicklung der ersten beiden Filme an, kann man ziemlich sicher davon ausgehen, dass auch Hellboy 3 seine Kosten nur nach Bluray- und DVD-Auswertung wieder einfahren wird. Zudem liegt der letzte Film bereits sieben Jahre zurück. Je länger es dauert, desto unwahrscheinlicher wird ein Sequel. Die Angst besteht darin, dass selbst das angepeilte Publikum einfach kein Interesse mehr haben könnte und keinerlei Bezug zum Hellboy haben wird.

Einer, der die Trilogie wohl auch aufgrund seines fortgeschrittenen Alters endlich zum Abschluss bringen will ist Hellboy Ron Perlman. Und das bekräftigte er auch erneut bei seinem Besuch beim Movie Podcast von Empire.

"Ich habe wirklich das Gefühl, dass ich mit diesem Charakter fertig bin", so Perlman. "Ich habe nicht das brennende Verlangen danach, diese Scheiße wieder aufzutragen. Aber Guillermo del Toro hat mir in groben Zügen mitgeteilt, wie der Ausgang der Trilogie aussehen würde und es ist so eine unglaubliche theatralische, kinoreife Vorstellung, dass ich es als notwendig erachte, dass wir es tun. Es ist als Trilogie ausgelegt, mit einem Anfang, einem Mittelteil und einem Ende. Wir haben erst zwei Drittel davon erledigt, als denke ich, dass wir noch nicht wirklich fertig sind, solange wir es nicht beendet haben."

Auch einige Storydetails gab er zum Besten.

"Heilige Scheiße, er ist das Biest der Apokalypse. Er wurde geschaffen, um Zivilisationen zu vernichten. Er muss es tun. Das ist nicht verhandelbar. Das ist die Grundlage für die Geschichte und das ist auch der Grund, warum ich denke, dass es eine Schande wäre, wenn wir es nicht täten."

Den interessantesten Punkt verriet Perlman ebenfalls. Hellboy und Liz Sherman haben zusammen Kinder. Zwillinge, um genau zu sein. Und diese Kinder helfen Hellboy dabei, sein Schicksal zu erfüllen.

"Die zwei Zwillinge: Einer würde der Mutter gleichen und einer dem Vater. Und einer von ihnen wäre komplett kaputt im Kopf, während der andere engelsgleich wäre. Welcher ist was? Nur Guillermo würde den hässlicheren der beiden zum Engel machen. Und das würde zur Saga beitragen."

Klingt auf jeden Fall interessant, was Del Toro vorhätte. Bleibt nun nur die Frage nach der Finanzierung. Vielleicht bleibt Legendary Pictures bei ihrem Wort, den Film zu finanzieren, wenn Pacific Rim 2 zum Erfolg wird.