Der erste Trailer zum Reboot von Hellboy wirkte nicht unbedingt so, wie es die Ankündigungen von Crew und Cast im Vorfeld versprachen: Dieser war eher wie ein direkter Nachfolger zum Hellboy von Guillermo del Toro. In einem Interview versprach David Harbour nun, dass sein Höllenbursche von einem ganz anderen Kaliber sein wird.

David Harbours Hellboy soll ein waschechter Killer sein

Knackige Sprüche, SItuationskomik und Kalauer: Wie das versprochene, sich am Original haltende und blutigere Reboot wirkte der erste Trailer zum neuen Hellboy jedenfalls nicht. Das gefiel den einen, missfiel aber dem Rest. Statt ein Reboot, befürchten manche Fans, bekommen wir nun mehr vom Üblichen, nur mit weniger Budget. Dem sei aber definitiv nicht so, ließ David Harbour, der neue Darsteller des Höllenburschen, in einem Interview wissen: "Dass hier getötet wird, kommt realistischer rüber, selbst bei Giganten und Monstern", so Harbour. "Es werden Köpfe abgeschlagen, in Blut gebadet und man spürt dieses komplexe Gefühl, dass etwas der Kopf abgetrennt wird. Wir nehmen uns die Zeit, um zu zeigen, dass Hellboy ein Killer ist. Er ist eine Waffe."

Etwas anderes würde man bei Regisseur Neil Marshall auch gar nicht erwarten, denn der britische Filmemacher zeichnet sich durch besonders blutig-brutale Darstellung der Action in seinen Filmen aus.

Neben David Harbour als Hellboy spielen auch Ian McShane als Professor Broom und Milla Jovovich als Blood Queen in Regisseur Neil Marshalls Comicverfilmung mit. Daniel Dae Kim ist zudem in der Rolle des Major Ben Daimio zu sehen. Weiters sind Thomas Haden Church, Penelope Mitchell, Sophie Okonedo, Brian Gleeson und Sasha Lane mit von der Partie.

Deutscher Kinostart ist der 11. April 2019.