Zu Lionsgates Reboot der Hellboy-Reihe mit David Harbour in der Rolle des Halbdämonen ist ein neuer Trailer erschienen. Und Hellboy: Call of Darkness sieht definitiv vielversprechend aus.

Sieht nur so romantisch aus: Hellboy und seine Widersacherin, die Blood-Queen

Als der erste Trailer Ende vergangenen Jahres enthüllt wurde, war die Fangemeinde doch etwas verwundert: Denn nachdem im Vorfeld immer betont wurde, sich insofern von Guillermo del Toros Version abgrenzen zu wollen, indem man das Material erwachsener angehen und den Film düsterer und brutaler angehen wolle, wirkte der erste Trailer eher wie ein Sequel denn wie ein Reboot. Doch der neue Trailer zeigt nun, dass Regisseur Neil Marshall nichts von seinem Handwerk verlernt hat. Der B-Charme passt gut zu Hellboy, die Effekte wirken polierter und es ist dieses Mal eindeutig zu erkennen, dass das R-Rating wahrscheinlich nicht allein aufgrund der verbalen Entgleisungen vergeben wurde. Und: Smoke on the Water von Deep Purple passt wirklich gut!

Synopsis

Hellboy ist zurück - und er brennt! Basierend auf Mike Mignolas bahnbrechendem Schaffen wird der legendäre Halbdämon (David Harbour) nach England gerufen, um ein wildgewordenes Riesentrio zu bekämpfen. Hier macht er die Bekanntschaft der Blood-Queen Nimue (Mila Jovovich), eine wiedererweckte und uralte Magierin, die einen alten Betrug rächen will. Inmitten dieser Fehde zwischen dem Übernatürlichen und den Lebenden, muss Helbboy Nimue aufhalten, ohne das Ende der Welt hervorzurufen.

Neben David Harbour als Hellboy sind bislang auch Ian McShane als Professor Broom und Milla Jovovich als Blood Queen bestätigt für Regisseur Neil Marshalls Comicverfilmung. Daniel Dae Kim ist zudem in der Rolle des Major Ben Daimio zu sehen. Weiters sind Thomas Haden Church, Penelope Mitchell, Sophie Okonedo, Brian Gleeson und Sasha Lane mit von der Partie.

Deutscher Kinostart ist der 11. April 2019.