Das Filmprojekt Masters of the Universe ist um einen neuen Drehbuchautoren reicher, der nun ein frisches Skript schreiben soll. Und der ist kein Unbekannter in Hollywood: Terry Rossio.

Er war maßgeblich an den Drehbüchern zur 'Pirates of the Caribbean'-Reihe beteiligt und brachte ebenso jene zu Filmen wie Godzilla (1998) und Lone Ranger hervor. Zuvor kümmerten sich um das Drehbuch Richard Wenk, Michael Finch und Alex Litvak.

Unterdessen ist Regisseur Jon M. Chu ausgestiegen - Gründe dafür wurden bislang nicht genannt. M. Chu brachte etwa G.I. Joe – Die Abrechnung auf die große Leinwand. Die Suche nach einem neuen Regisseur dürfte bereits laufen.

Erst Anfang des Jahres zeigte er sich begeistert und verriet, dass man sich noch in der Experimentierphase befindet. Dadurch probiere man alle möglichen Dinge aus und schmeiße wiederum das heraus, was nicht funktioniere - und das sei der Großteil der Ideen gewesen. Zu dem Zeitpunkt machte er sogar Hoffnungen auf eine Rückkehr von Dolph Lundgren, wenn auch nur in Form eines Cameo-Auftritts.

Masters of the Universe wird ein Remake des Originals aus dem Jahr 1987 darstellen und natürlich Prinz Adam in den Mittelpunkt stellen, der damals von Lundgren verkörpert wurde. Durch sein Schwert kann er sich in He-Man verwandeln und gegen die finsteren Mächte von Skeletor antreten.