Hasta la vista, Sister! - Infos

Originaltitel: "Day of the Flowers".

Die beiden Schwestern lieben sich zwar, doch sind sie unterschiedlicher, wie man kaum sein kann: auf der einen Seite haben wir Rosa (Eva Birthistle), eine junge Aktivistin, die dem politischen System den Kampf angesagt hat, auf dem Weg ist die Welt zu retten und nach der Sozialistenführerin Rosa Luxemburg benannt wurde, aber auf der anderen Seite keine Ahnung von Beziehungen und Liebschaften hat.

Und auf der anderen Seite ihre Schwester Ailie (Charity Wakefield): ein hippes Mädel, die immer perfekt gestylt ist, vor Selbstvertrauen und sicheren Auftreten nur so strotzt und Männer um den kleinen Finger wickelt.

Doch in einer Sache sind sich die beiden Frauen sehr ähnlich, denn sie liebten beide ihren Vater über alles und trauern nun um ihn. Einst half der menschenfreundliche Roddy ihrer Mutter dabei, auf Kuba den Sozialismus aufzubauen und dies war auch die Zeit, in welcher er am glücklichsten war.

Als die Mädels erfahren, dass seine Asche zu einer Golf-Trophäe geschmolzen werden soll, steht die Entscheidung schnell fest. Sie schnappen sich ihren Kumpel Conway (Bryan Dick) und wollen die Asche ihres lieben Vaters stehlen, um sie nach Kuba zu bringen, wo Roddy seine wohlverdiente letzte Ruhe finden soll.

Nationalität: Kuba, Großbritannien