Der letzte Teil der Harry Potter – Reihe "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Part 1“ steht in den Startlöchern, und wie es den zahlreichen Fans der Serie bekannt ist, geht es im letzten Band der Zauberergeschichte ordentlich zur Sache. Um das möglichst glaubhaft im Film rüberzubringen, soll der kommende Film actionlastiger und dunkler als die Teile zuvor werden. Schließlich wird im großen Finale der Reihe mächtig gekämpft, gestorben und auch geblutet – zumindest sollte dies so sein.

Denn der neuste Trailer zu "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Part 1“ offenbart eine kleine Veränderung gegenüber der früheren Version, die bereits auf der DVD von "Harry Potter und der Halbblutprinz“ zu sehen war. In der alten Version steht Hermine Granger aka Emma Watson mit blassem und Angst erfülltem Gesicht in Vordergrund. In ihrer Rechten hält sie den Zauberstab, die linke Hand ist abwehrend erhoben. Beide Hände der jungen Zauberin sind blutverschmiert.
In der neuen Version des Trailers kann man dies nun nicht mehr behaupten. Zwar steht Hermine noch ganz genauso da, jedoch sind ihre Hände frisch gewaschen, rein, sauber und völlig makellos.

Hier ein Screenshot aus der alten Version des Trailers:

Hier der neue Trailer. Die Szene kommt bei Minute 1:13.

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1 - Atemberaubend: Der erste Trailer ist online!3 weitere Videos

Insider vermuten, dass Warner Bros um keine Probleme bei der Altersfreigabe zu bekommen die Szene etwas "kinderfreundlicher“ gestaltet hat, um die Nerven der Kleinen zu schonen. Auch wenn der Film garantiert der Dunkelste von Allen werden wird, streben die Macher eine US-Freigabe ab 13 Jahren an. Die Zensur dürfte sich allerdings nur auf den Trailer beschränken.