Nach langer Produktionszeit ist der unter Harry-Potter-Fans heiß erwartete Fanfilm Voldemort: Origins of the Heir endlich über Youtube veröffentlicht worden. Fans der Fantasy-Reihe sollten diesen Fanfilm nicht verpassen.

Voldemort: Origins of the Heir ist ein ambitionierter Fanfilm

Bereits im Vorfeld sorgte der Fanfilm Voldemort: Origins of the Heir, der als inoffizielles Prequel fungiert und die Wandlung Tom Riddles zu Lord Voldemort zeigt, für Aufsehen. Die beiden italienischen Filmemacher Gianmaria Pezzato und Stefano Prestia hatten zunächst im Sommer 2016 die Finanzierung über Kickstarter organisiert. Allerdings machte ihnen Rechteinhaber Warner Bros. einen Strich durch die Rechnung und sorgte für die Einstellung der Kampagne von Tryangle Films. Erst als sie dem Studio glaubhaft vermitteln konnten, dass der Film als nichtkommerzielle Produktion geplant sei, erlaubte Warner Bros. schließlich die Produktion.

Zum Glück, denn das Ergebnis kann es durchaus mit so manch teuren Hollywood-Produktionen aufnehmen. Inspiriert wurden die beiden nach eigener Aussage von Joanne K. Rowlings Harry Potter und der Halbblutprinz. In Voldemort: Origins of the Heir untersucht Gryffindor-Erbin Grisha McLaggen den Mord an Hufflepuff-Erbin Hepzibah Smith und vermutet Tom Riddle dahinter.

Der Film selbst ist ursprünglich auf Italienisch, wurde aber für die Veröffentlichung auf Englisch synchronisiert. Zusätzlich lassen sich diverse Untertitel hinzuschalten, aber leider kein Deutsch. Innerhalb von nur wenigen Tagen nach Veröffentlichung konnte der Film bereits über fünf Millionen Klicks generieren. Für die Macher definitiv ein Erfolg und eine Empfehlung vielleicht auch für größere und leinwandfüllende Abenteuer.