Wenn es nach Regisseur Chris Columbus ginge, dann wäre mit Harry Potter auf der großen Leinwand noch lange nicht Schluss.

Harry Potter - Regisseur Chris Columbus würde noch einen Film drehen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/26Bild 1/261/26
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Columbus drehte Harry Potter und der Stein der Weisen sowie Harry Potter und die Kammer des Schreckens und sorgte für diverse Kultfilme, darunter Der 200 Jahre Mann, Mrs. Doubtfire und Kevin - Allein zu Haus. Zudem schrieb er die Drehbücher zu Die Goonies sowie Gremlins - Kleine Monster und arbeitet momentan an den jeweiligen Neuauflagen.

Wenn, dann würde er allerdings nicht den sich in Arbeit befindlichen Film "Phantastische Tierwesen" drehen, der auf einem fiktiven Lehrbuch aus den 'Harry Potter'-Romanen basiert. Stattdessen würde er die drei Figuren Harry, Hermione und Ron zurückbringen.

"Ich finde es faszinierend, was mit ihnen nach dem Ende des letzten Films passiert, denn sie sind 18 Jahre (in Wirklichkeit sind es 19 Jahre) nach vorne gesprungen. Das sind 18 Jahre an großartigen 'Harry Potter'-Geschichten", so Columbus.

Mit Autorin JK Rowling hat der Regisseur allerdings noch nicht gesprochen: "Ich habe nicht den Mut, dies bei ihr anzubringen, da ich solch einen Respekt vor ihr habe. Sie sollte tun, was sie tun möchte. Aber ich würde gerne wissen, was sich in ihrem Kopf bezüglich dieser fehlenden Jahre befindet."

Welches ist dein Lieblings-Filmgenre