Hänsel und Gretel: Hexenjäger - Infos

Originaltitel: "Hansel and Gretel: Witch Hunters"

Wie doch gewisse Ereignisse die Persönlichkeit eines Menschen formen können. Fünfzehn Jahre, nachdem Hänsel und Gretel aus dem Pfefferkuchenhaus flüchten und die böse Hexe töten konnten, haben sich beide zu rachsüchtigen und überaus effizienten Hexenjägern entwickelt.

Ihr neuester Auftrag führt sie zum Bürgermeister von Augsburg. Dieser bittet die Geschwister um Hilfe im Kampf gegen die teuflische Hexe Muriel. Das skrupellose Weib will zahlreiche Kinder in der Nacht des "Blood Moon" opfern. Hänsel und seine Schwester beginnen mit der Jagd, müssen aber schon bald feststellen, dass die Hexen die Regeln geändert haben und die Geschwister selbst nun die Gejagten sind.

Regie bei "Hänsel und Gretel: Hexenjäger" führt Tommy Wirkola, der zuvor lediglich durch den Film "Dead Snow" auf sich aufmerksam machen konnte. Der Film ist eine deutsch-amerikanische Produktion und wird in Deutschland von Paramount Pictures vertrieben.

Hauptdarsteller Jeremy Renner (Hänsel) war bereits als Hawkeye in "Marvel's The Avengers" zu sehen; aber auch in "Mission: Impossible - Phantom Protokoll" und "Das Bourne Vermächtnis". Die Darstellerin der Gretel (Gemma Arterton) ist vielen eher aus "Prince Of Persia - Der Sand der Zeit", "Spurlos - Die Entführung der Alice Creed" und "Immer Drama um Tamara" ein Begriff.

Die Vorlage, das Märchen "Hänsel und Gretel", stammt ursprünglich aus den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm (Hänsel und Grethel). Der Ursprung des Märchens ist nicht mehr nachzuvollziehen, jedoch schrieb Wilhelm Grimm in einer Anmerkung von 1856: "Nach verschiedenen Erzählungen aus Hessen. In Schwaben sitze im Zuckerhäuschen ein Wolf.".

Hänsel und Gretel: Hexenjäger - Exklusiver Filmclip: Don't eat the F-cking Candy