In einem Gespräch mit Sean Gunn, Kraglin-Darsteller und Regisseur James Gunns Bruder, beginnt Guardians of the Galaxy Vol. 2 mit einer Art Aufstand.

Guardians Of The Galaxy 2 - Sean Gunn: So fängt der Film an

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGuardians Of The Galaxy 2
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
Die Ravagers - ohne Yondu
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gerade mal ein paar wenige Monate werden laut Sean Gunn vergangen sein, wenn Guardians of the Galaxy Vol. 2 beginnt. Und Gunn muss es wissen, immerhin ist er der Bruder von Regisseur James Gunn, Stand-in und Darsteller von Kraglin in der durchgeknalltesten Party-Reihe innerhalb des Marvel Cinematic Universe.

"Wenn Guardians of the Galaxy Vol. 2 beginnt, sind lediglich ein paar Monate seit dem ersten Film vergangen", so Gunn. "Und die Ravagers haben sich Peter Quill a.k.a. Star-Lord nicht vorgenommen, obwohl er sie mit dem Infinity Stone aufs Kreuz gelegt hat."

Wird Yondu verdrängt?

Daher gebe es unter den Ravagers Bedenken, ob Yondu überhaupt noch als Anführer in Frage kommt, da er mehr zu Quill tendiert, und damit zum Guten. "Also müssen die Ravagers eine Entscheidung treffen, was sie mit Yondu machen. Und ich denke, Kraglin spielt hierbei eine Schlüsselrolle." Immerhin ist Kraglin die Nummer zwei bei denm Ravagers. Gut möglich, dass er Yondus Position beansprucht.

Regisseur James Gunn sprach in vergangenen Interviews zudem davon, dass Yondu zum Team der Guardians stößt. Von daher wäre eine Meuterei auf der Eclector durchaus denkbar. Was meint ihr?

Wieder dabei sind Chris Pratt, Zoe Saldana, Dave Bautista, Vin Diesel, Bradley Cooper, Michael Rooker, Sean Gunn und Karen Gillan. Neu dabei sind Kurt Russell, Pom Klementieff, Sylvester Stallone und Tommy Flanagan.

Deutscher Kinostart ist der 27. April 2017.

Marvel Cinematic Universe

- Jetzt liegt es an euch: wer ist der beliebteste Charakter im Marvel-Universum?
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (131 Bilder)