Kaum dass Mark Ruffalo damit herausrückt, dass der Verbleib vom Hulk ein "großes Geheimnis" sei, schiebt Regisseur James Gunn den Gerüchten um einen Auftritt des grünen Riesen bei den Guardians of the Galaxy einen Riegel vor.

Guardians Of The Galaxy 2 - James Gunn stellt klar: Kein Hulk in Guardians of the Galaxy 2

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 2/61/6
Seht ihr einen Hulk? Genau, wir auch nicht
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Erst kürzlich teilte Mark Ruffalo in einem Interview mit der italienischen Seite Bad Taste mit, dass der Hulk aus dem Film geschnitten wurde. Ob erst aus dem Film oder bereits aus dem Drehbuch, das war zwar nicht klar, dafür ist sicher, dass es kein Wiedersehen mit Bruce Banner und seinem gewalttätigen Alter Ego geben wird. Dabei sagte er auch, dass es hauptsächlich um die Wahrung eines Geheimnisses ginge.

Das brachte sofort die Gerüchteküche erneut zum Aufflammen. Immerhin könnte es ja sein, dass der Hulk mit den Guardians of the Galaxy gemeinsame Sache macht? Doch da spielte Guardians-Regisseur James Gunn nicht mit:

"Ich werde das nun kommentieren (so wie ich es schon einmal getan habe) - die Chancen sind gleich Null, dass ihr den Hulk in Guardians of the Galaxy 2 sehen werdet."

Gunn teilte auch mit, dass es ihm wichtig sei, dass Peter Quill a.k.a. Star-Lord bis auf weiteres der einzige menschliche Charakter bei den Guardians sein soll. Also zurück auf Start und noch einmal raten.