ACHTUNG: SPOILERGEFAHR! Zwar handelt es sich hierbei vorerst nur um ein Gerücht, aber sollte da auch nur ein Funken Wahrheit dahinter stecken, wäre damit der Bösewicht in Guardians of the Galaxy Vol. 2 verraten. Lesen also nur auf eigene Gefahr. Wer nicht gespoilert werden möchte, sollte diesen Artikel meiden.

Guardians Of The Galaxy 2 - Gerücht: Wird das der durchgeknallteste Film-Bösewicht aller Zeiten?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 1/31/3
Der Collector ist zwar nicht mehr dabei, dafür womöglich etwas, das in Verbindung mit dem Stranger steht
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Regisseur James Gunn hat just eine neue Drehbuchfassung von Guardians of the Galaxy Vol. 2 an seine Schauspieler verschickt. Die Story ist noch immer streng geheim. Viel weiß man daher nicht über den Film, außer dass Gunn sich darauf konzentrieren möchte, die bestehenden Charaktere stärker auszubauen und ihre Beziehungen untereinander aufzuzeigen. Tatsächlich werden es sogar weniger Charaktere als in Guardians of the Galaxy sein. Wie man bereits weiß, wird Benicio del Toro nicht als Collector zurückkehren, obgleich er darauf hoffe, dass er irgendwann wieder einen Auftritt haben wird. Was man ebenfalls weiß, Thanos wird nicht der große Widersacher im Sequel sein. Diesen von Josh Brolin dargestellten Obermotz hebt sich Marvel Studios schön für das riesige Infinity War-Finale auf.

Wie? DER soll als Feind auftauchen?

Stattdessen will Geek erfahren haben, wen sich Gunn für Guardians of the Galaxy Vol. 2 ausgesucht habe. Und sollte das stimmen, wäre das der durchgeknallteste Leinwandbösewicht aller Zeiten - Ego, der lebende Planet(!).

Guardians Of The Galaxy 2 - Gerücht: Wird das der durchgeknallteste Film-Bösewicht aller Zeiten?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 1/31/3
Ego, der lebende Planet
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Erschaffen von Stan Lee und Jack Kirby, tauchte Ego das erste Mal in der #132. Ausgabe von Thor im September 1966 auf, wo der Donnergott im Bioversum auf Ego, den lebenden Planeten stößt. Dieser wurde vom Stranger erschaffen, einem übermächtigen Wesen voller Wissbegierde und einem Faible für Sammlungen ähnlich wie der Collector. Tatsächlich hat der Stranger Ego und seinen Zwilling Alter Ego erschaffen. Jener ist im Besitz des Collectors. Auf seiner Suche nach dem Sinn planetischen Lebens und einer Existenz ähnlich seiner, erobert Ego einen Planeten nach dem anderen, bis er eben von Thor aufgehalten wird.

Interessant ist vor allem die Frage, wenn überhaupt, wie wird Gunn Ego einsetzen? Als ultimativen Feind oder doch eher ambivalent, so wie in den Comics selbst? In einer Storyline lässt er sich vom Rocket Raccoon von Weltraumläusen befreien.

Aber vielleicht ist Ego auch gar nicht der Widersacher der Guardians of the Galaxy, sondern wird nur von anderen bösartigen Wesen manipuliert? Und es ist an den Guardians, ihm und damit allen zu helfen?

Geplanter Kinostart von Guardians of the Galaxy Vol. 2 ist der 27. April 2017.

Kino News - Superhelden, die nicht jeder kennt

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (60 Bilder)