Für Dave Bautista wird es definitiv ein spannendes Kinojahr. Nicht nur weil er als Drax im heiß erwarteten Guardians of the Galaxy Vol. 2 zurückkehrt, Bautista spielt auch in Blade Runner 2049 mit.

Guardians Of The Galaxy 2 - Dave Bautista spricht über Drax und Blade Runner 2049

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGuardians Of The Galaxy 2
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
Für Drax gibt es in Guardians of the Galaxy Vol. 2 allerhand zu lachen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dave Bautistas Drax gehörte in Regisseur James Gunns Guardians of the Galaxy zu den beliebtesten Charakteren. Der völlig ironiefreie Kerl darf im Sequel allerdings laut Bautista auch eine neue Seite präsentieren.

"Es ist eine erweiterte Version aus dem ersten Film", so Bautista im Gespräch. "Es gibt so viel mehr... Die Leute glauben, Drax ist ein großer, muskelbepackter Brutalo und er geht da rein und stellt einen actionbetonten Charakter dar. Aber er ist eher lustig. Es gibt so viel mehr an ihm. Die Guardians wachsen ihm ans Herz und in diesem Film werden sie zu einer richtigen Familie. Wenn ich diesen Film mit einem Wort beschreiben müsste, würde ich Familie wählen - das ist in gewisser Weise das Thema."

Besonders habe er sich darüber gefreut, mit Kurt Russell zusammenarbeiten zu können. Bautista outet sich sodann als Fanboy, der Russell in den Drehpausen geradezu mit Fragen zu Big Trouble in Little China und Flucht aus New York gelöchert habe. "Er ist großartig und so bodenständig. Er ist ein sehr sozialer Kerl und grenzt sich nicht gern von den jüngeren Darstellern ab. Er hat eine Menge toller Geschichten zu erzählen und er sieht auch noch unverschämt gut aus - er ist ein sehr interessanter Kerl", lobt Bautista im Fanboy-Modus.

Blade Runner 2049

Neben Guardians of the Galaxy Vol. 2, bei dem viele bereits ein Einspielergebnis von über eine Milliarde Dollar erwarten, wird Bautista auch im nicht minder heiß erwarteten Sequel zum 1982er Kultfilm Blade Runner mitspielen.

"Es ist eine sehr coole Rolle, aber ich denke, der Film wird ebenfalls groß, so ähnlich wie Guardians of the Galaxy Vol. 2. Aber es ist auch nicht ganz dasselbe, da die Leute seit über 30 Jahren auf das Sequel zu Blade Runner gewartet haben. Daher gibt es eine große Erwartungshaltung."

Auch hier habe er sich als Fanboy nicht zurückhalten können. Doch das galt nicht Harrison Ford, sondern Ryan Gosling: "Es ist etwas peinlich, das zuzugeben, aber das Tollste daran - auch wenn ich ein großer Fan von Harrison Ford bin - war Ryan Gosling. Ich konnte nicht aufhören, diesen armen Kerl zu umarmen. Jedes Mal, wenn er vorbeikam, musste ich ihn umarmen und habe mich ddirekt danach entschuldigt. Er ist so ein netter Kerl, so ein Gentleman und so ein sanfter Bursche. Und ja, es war hier wohl mehr der Ryan-Gosling-Effekt", gibt Bautista zu.

Nun sei er gespannt darauf, was das Jahr noch so in petto habe, vor allem nach diesen beiden großen Filmen.

Wieder dabei in Guardians of the Galaxy Vol. 2 sind Chris Pratt, Zoe Saldana, Dave Bautista, Vin Diesel, Bradley Cooper, Michael Rooker, Sean Gunn und Karen Gillan. Neu dabei sind Kurt Russell, Pom Klementieff, Sylvester Stallone und Tommy Flanagan.

Deutscher Kinostart ist der 27. April 2017.

Marvel Cinematic Universe

- Jetzt liegt es an euch: wer ist der beliebteste Charakter im Marvel-Universum?
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (131 Bilder)