Regisseur James Gunn hat in einem Podcast einige interessante Informationen zu seiner etwas anderen Marvel-Verfilmung parat. Zudem gibt es nun Introduction-Videos zu jedem Guardian.

Guardians Of The Galaxy - Regisseur James Gunn gibt neue Details zum Film preis

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGuardians Of The Galaxy
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 15/161/16
Die etwas anderen Helden
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der erste Teaser-Trailer von Guardians of the Galaxy dürfte die meisten ziemlich überrascht haben, zumal die Comicreihe um die Guardians hierzulande alles andere als bekannt ist. Doch wer Regisseur James Gunns Arbeit kennt, weiß, dass der Mann, der seine Lehre in den Troma Studios von Lloyd Kaufman genoß, sich ganz sicher keines Stoffes annehmen würde, das nicht über genügend Raum für seine skurrilen Einfälle verfügt.

Im Pointless Podcast teilte Gunn den Zuhörern auch neue Informationen zum kommenden Film mit. So teilte er mit, dass Marvel nicht die Rechte an allen Außerirdischen besitze, und von daher auch nicht alle im Film auftauchen könnten.

"Marvel hat nur teilweise die Rechte an den Skrulls, und nur mal so nebenbei, wir haben auch nicht die Rechte an den Badoon. Also fragen uns die Leute, warum wir einen Sakaaran im Film haben und wir nicht die Rechte an den Badoon besitzen."

Was einige noch nicht wissen, auch Glenn Close hat einen Auftritt in Guardians of the Galaxy. Jedoch kam sie im ersten Teaser-Trailer noch nicht vor. Gunn möchte sich ihren Auftritt für den zweiten Trailer aufheben, den er übrigens besser als den Teaser-Trailer findet. Auch den Charakter Ronan werde man erst im zweiten Trailer so richtig sehen können. Überhaupt werde man im Trailer mehr sehen. Der veröffentlichte Teaser sollte sich auch mehr auf Peter Quill alias Star-Lord, man, legendary Outlaw konzentrieren.

Um den Charakter des Rocket Raccoon auch während der Dreharbeiten für die anderen Darsteller sichtbar zu machen, und ihnen genügend glaubwürdige Spielfläche zu bieten, trug James Gunns Bruder Sean einen grünen Anzug, um in bester 'Andy Serkis'-Manier als Rocket Raccoon aufzutreten.

"Ich denke, alle werden darin übereinstimmen, und das haben sie in ihren Interviews wohl auch schon, dass er eine großartige Bereicherung für das Team war, und es waren Zoe (Saldana), Dave (Bautista), Chris (Pratt) und Sean, die diese Energie zwischen den vier Charakteren erzeugten, die das Publikum im Film sehen wird, und die trotz allen Schwierigkeiten doch immer wieder einen gemeinsamen Nenner finden. Sean war wichtig bei dieser Energie und beim erzeugen jener. Er hat nicht nur bei der Darbietung eine große Leistung gezeigt, sondern den anderen Darstellern auch eine Anspielfläche gegeben, statt dass sie nur einen Tennisball anschreien durften."

Zusätzlich zum Trailer sind nun die jeweiligen Introduction-Videos zu den einzelnen Charakteren und ihren Schauspielern veröffentlicht worden.

Guardians Of The Galaxy - Meet the Guardians of the Galaxy: Peter Quill20 weitere VideosGuardians Of The Galaxy - Meet the Guardians of the Galaxy: Gamora20 weitere VideosGuardians Of The Galaxy - Meet the Guardians of the Galaxy: Rocket20 weitere VideosGuardians Of The Galaxy - Mett the Guardians of the Galaxy: Drax20 weitere VideosGuardians Of The Galaxy - Meet the Guardians of the Galaxy: Groot20 weitere VideosGuardians Of The Galaxy - Deutscher Trailer20 weitere Videos