Ein Sequel zum Monsterhit Godzilla befindet sich bereits in Arbeit, wie gegenüber Deadline von Legendary Pictures und Warner Bros. bestätigt worden sein soll. Wirklich überraschend kommt das nicht, schon gar nicht nach den großartigen Zahlen.

Godzilla - Sequel bereits in Arbeit

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/59Bild 28/861/86
Klar, dass es nicht bei nur einem Teil bleiben konnte.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Alleine in den USA konnten am ersten Wochenende unglaubliche 93,2 Millionen US-Dollar einespielt werden, weitweit kommt der Film auf 196,2 Millionen. Konkrete Details zum zweiten Teil sind nicht bekannt, Gareth Edwards dürfte aber auch bei diesem wieder die Regie führen. Schon in der Vergangenheit sprach er ein mögliches Sequel an.

Im aktuellen Ableger spielt übrigens Bryan Cranston eine Rolle, der zuletzt als Walter White mit Breaking Bad für Aufsehen sorgte. Dessen Filmfigur Joe Brody arbeitet gemeinsam mit seiner Frau Sandra in einem japanischen Atomkraftwerk, als es eines Tages zu einem Unfall kommt und Sandra im Rahmen einer Isolationsmaßnahme stirbt.

Währenddessen muss der Sohn Ford mit anschauen, wie das komplette Atomkraftwerk zusammenbricht. 15 Jahre später stellt Joe Nachforschungen an, da er nicht daran glaubt, dass ein Erdbeben die damalige Katastrophe auslöste. Der inzwischen zum jungen Mann herangewachsene Ford distanziert sich immer mehr von seinem Vater, während Joe ein abgesperrtes Gebiet erkunden will, das nach offiziellen Angaben radioaktiv verseucht. Das allerdings ist nicht der Fall - schließlich tauchen Sicherheitskräfte auf und nehmen beide in Gewahrsam, um sie in eine Forschungseinrichtung zu bringen. Und dort machen sie eine unglaubliche Entdeckung...