Goal of the Dead - 11 Zombies müsst ihr sein (1&2) - Infos

Originaltitel: "Goal of the dead - Seconde mi-temps". Erscheint nur auf DVD/Blu-ray.

Pünktlich zur WM 2014 in Brasilien erscheint die französische Horror-Komödie Goal of the Dead, die sich u.a. am Namensvetter Shaun of the Dead orientiert und eine bisher eher neuartige Geschichte im Bereich Horror/Splatter/Zombie anbietet.

Die Kicker aus dem Provinzdorf Caplounge haben es irgendwie geschafft und sind im Pokalfinale der französischen Ligen. Ihr Gegner: Olympique de Paris. Vor 17 Jahren ging es schon mal gegen die Hauptstädter, damals verlor man allerdings haushoch. Der damalige Schrecken steckt noch tief in den Knochen, umso mehr freut man sich natürlich auf die Chance, die alte Schande wieder gut zu machen und sich an Paris zu rächen.

Für den Spieler Samuel Lorit (Alban Lenoir), der in Caplongue seine Karriere begonnen hat, ist dies ein ganz besonderes Spiel. Die Caplonguer hassen ihn immer noch dafür, dass er zum Olympique de Paris gewechselt ist.

Um gegen den Hauptstadtclub zu gewinnen, denkt sich der Trainer (Patrick Ligardes) von Caplongue etwas ganz fieses aus. Mit einer Injektion möchte er seinem Youngster zusätzliche Fitness verleihen. Was er nicht weiß – der Stich der Nadel infiziert den jungen Mann mit einem mysteriösen Virus oder ähnlichen. Kurzum: der Spieler wird zu einem Zombie.

Die Infektion breitet sich rasend schnell aus und wird zu einer Gefahr für das ganze Dorf. Die Journalistin Solène (Charlie Bruneau) muss nun die Berichterstattung hinten an stellen und sich in erster Linie um ihr leben kümmern. Zusammen mit den anderen nicht infizierten beginnt ein harter Kampf, der auf und neben dem Platz ausgetragen wird.

Interessant an der französischen Grindhouse-Produktion ist der Wechsel des Regisseurs, der den Film in zwei Hälften á 60 Minuten teilt. Benjamin Rocher übernahm die erste „Halbzeit“, Thierry Poiraud die zweite.

Goal of the Dead - 11 Zombies müsst ihr sein (1&2) - Deutscher Trailer