Pläne für eine Neuauflage der "Ghostbusters"-Filme gibt es seit Jahrzehnten. Schon lange müht sich Hollywood ab, eines der beliebtesten Filmserien der 80s neu aufzulegen. Jetzt startet man den nächsten Anlauf.

Ghostbusters - Pläne für neuen Geisterjäger-Film

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGhostbusters
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 70/711/71
Die drei Original-Ghostbusters: Bill Murray, Dan Akroyd und Harold Ramis.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Richten sollen es diesmal Paul Feig und Katie Dippold. Feig ist als Regisseur von action-orientierter Comedy seit Jahren in Hollywood erfolgreich, unter anderem drehte er die erfolgreiche Komödie "Brautalarm" und gemeinsam mit Sandra Bullock und Melissa McCharthy "Taffe Mädels". Katie Dippold ist die Autorin eben dieses Films und das wird wohl auch der Grund sein, warum Feig und Dippold erneut für "Ghostbusters" zusammenarbeiten. Gemeinsam werden sie ein neues Drehbuch für die Geisterjäger-Fortsetzung schreiben, welches hoffentlich den Gefallen des Studios finden wird.

Erst kürzlich hatte Franchise-Veteran Bill Murray die Idee für ein weibliches Ghostbuster-Team laut befürwortet. Seine Favoritinnen in Sachen Besetzung nannte er auch noch gleich. Laut Murray wären Emma Stone, Kirsten Wiig, Melissam McCarthy und Linda Cardellini die richtigen Mädels für den Job. Wiig und McCarthy hätten auch bereits einen Fuß in der Tür, schließlich spielten sie die Hauptrollen in "Brautalarm". Ob es diesmal etwas mit der Ghostbusters-Neuauflage etwas wird und ob die Idee des weiblichen Teams tatsächlich umgesetzt, muss sich noch zeigen, ein offzieller Produktionsstart oder gar ein Kinostart stehen derzeit noch nicht fest.

Seit Jahren plagt man sich in der Traumfabrik ab, um die Saga umd die besten Geisterjäger New Yorks neu aufzulegen. Doch bisher verliefen alle Anläufe wieder im Sande. Eine geplante Neuauflage, in der das alte Team das Zepter an eine junge Truppe weiterreichen sollte, scheiterte vor einigen Jahren. Damals hätte die Truppe rund um Seth Rogen (Danny McBride, James Franco, Jonah Hill...) übernehmen sollen, letztlich konnte man sich allerdings nicht einigen. Auch Bill Murray gab desöfteren zu verstehen, dass er eigentlich keine große Lust habe, noch einmal als Ghostbuster aufzutreten. Spätestens seit dem Tod von Original-Egon Harold Ramis sind die Diskussionen um einene erneuten Auftritt der Original-Ghostbusters im Grunde verstummt.

Unter der Regie von Ivan Reitman waren "Ghostbusters" und "Ghostbusters 2" zwei der erfolgreichsten Komödien der Achtziger Jahre. Darin gründen die drei erfolglosen Parapsychologen Dr. Peter Venkmann, Dr. Raymond "Ray" Stantz und Dr. Egon Spengler eine private Geisterjäger-Agentur. Als New York von einer Reihe übernatürlicher Phänomene heimgesucht wird, scheinen die Ghostbuster die letzte Chance sein, die Stadt vor dem Untergang zu bewahren. Bill Murray wurde durch den Film endgültig zum Comedy-Superstar.