Ghostbusters 3 könnte der Beginn einer neuen Geisterjäger-Ära sein – Schauspieler und Mitschöpfer Dan Aykroyd hofft auf mehr als nur einen einzigen Film.

Ghostbusters - Dan Aykroyd will noch mehr Ghostbusters

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGhostbusters
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 70/711/71
Ghostbusters 3 hat bislang eine weite Reise hinter sich - wie weit wird sie noch gehen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das gesamte Team hinter Ghostbusters – darunter die Führungskräfte, die Kreativen und aber auch Ivan Reitman und Aykroyd selbst – blicken den nächsten zehn Jahren entgegen.

Der Fokus müsse nicht nur auf einen anderen Film oder einer anderen TV-Serie liegen. Stattdessen solle die gesamte Mythologie abgedeckt werden – die Anfänge der Ghostbusters und deren Ende. Die Geisterjäger, als sie noch neun Jahre alt waren – und die Geisterjäger, als sie noch in die High School gingen.

Er nimmt den Ecto als Analogie her: das gesamte Konzept befinde sich derzeit noch in der Garage – ganz ohne Lackierung, Räder, Motor und Getriebe. Es sei noch aufgebockt und benötige neue Elektronik und Co. Und diese fehlenden Dinge müsse man nun montieren. Das gesamte "Fahrzeug" der Ghostbusters müsse wiederaufgebaut werden.

Dabei könne er sich ein Modell wie bei Marvel vorstellen, wo man alle Elemente des Films nimmt und diese als unterschiedliche Ideen umsetzt. Darüber hinaus bestätigte er die Gedanken, dass weibliche Geisterjäger eine Möglichkeit für den dritten oder vierten Film wären – man müsse es aber noch auf Papier bringen.