Die weiblichen Ghostbusters unter Regisseur Paul Feig haben ihren Sekretär gefunden. Chris Hemsworth wird in die Rolle schlüpfen, die bei den originalen Ghostbusters noch von Annie Potts verkörpert wurde.

Ghostbusters - Chris Hemsworth ist die Empfangsdame der weiblichen Ghostbusters

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/19Bild 70/881/88
Thor sitzt bei den weiblichen Ghostbusters am Empfang
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Regisseur Paul Feig wird die Geisterjäger mithilfe von Kristen Wiig, Melissa McCarthy, Leslie Jones und Kate McKinnon wiederbeleben. Und bei einem komplett weiblichen Ghostbusters-Team kann man sich gut vorstellen, dass die Rolle der Janine Melnitz, die einst von Annie Potts verkörpert wurde und die Empfangsdame der Ghostbusters darstellte, nun von einem Mann übernommen wird. Und tatsächlich hatte Regisseur Feig auch schon eine ganz genaue Vorstellung davon, wer der Sekretär der weiblichen Ghostbusters werden sollte - Chris Hemsworth. Allerdings hatte der Mime, den man für seine Rolle als Thor in Marvels Cinematic Universe kennt, weniger Lust auf eine vermeintlich kleine Rolle, weswegen er das Angebot ausschlug.

Sony Pictures ließ daraufhin das Drehbuch umschreiben und verpasste der Rolle mehr Spielraum. Und siehe da, schon klang das Ganze wesentlich attraktiver in Hemsworths Ohren und der Australier sagte zu. Man darf also gespannt sein, wie die Chemie zwischen Hemsworth und den Mädels sein wird.

Die weiblichen Ghostbusters werden die Leinwände ab dem 22. Juli 2016 von Geistern befreien.

Bilderstrecke starten
(39 Bilder)