Ghostbsuters 3 wird kein Animationsfilm. Das bestätigte jetzt Sony, nachdem gestern ein derartiges Gerücht die Runde drehte, mit dem dritten Ghostbusters-Teil als Animationsfilm in eine neue Richtung gehen zu wollen.

Ghostbusters - Sony dementiert Gerücht: kein Animationsfilm

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGhostbusters
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 70/711/71
Ghostbusters 3 wird nicht animiert - gut oder nicht gut?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Tatsächlich gab es Pläne für einen Animationsfilm, die aber bis ins Jahr 2007 zurückreichen. Der wurde bekanntlich nie realisiert, zumindest nicht direkt als Film. Stattdessen entstand daraus das vor einigen Jahren veröffentlichte Ghostbusters-Spiel.

Zu erwarten ist durch das Dementi also ein Live-Action-Streifen, zumindest theoretisch, denn niemand weiß, wie und ob das Projekt zustande kommt. Ghostbusters 3 steht schon seit einer langen Zeit auf dem Programm von Dan Aykroyd - Bill Murray und sonstige Umstände jedoch sorgten für einen langen Aufschub.

Erst Anfang des Jahres bestätigte Darsteller Harold Ramis Bill Murrays Teilnahme an dem Projekt - ihm würde laut Co-Autor Paul Hornor nun sogar das Drehbuch gefallen. Wie man aber aus der Vergangenheit weiß, sollte man sich nicht zu sehr in die Sache vertiefen, schließlich wählt Murray seine Filme mit Bedacht aus und springt auch ganz gerne ab, wenn ihm etwas nicht gefällt.

Derzeit sieht es jedenfalls ganz danach aus, als würde Ghostbusters 3 dann doch Fortschritte machen.