Früher war es nur unter großem finanziellen Aufwand möglich, seine eigenen kleinen Filme zu drehen, heutzutage ist es zumindest aus technischer Hinsicht nicht mehr besonders teuer. Tolle Kameras gibt es für kleines Geld. Da muss man nur noch willige Schauspieler, ein paar gute Hinter-den-Kulissen-Leute, ein bisschen Kleingeld und natürlich die richtige Geschichte finden. Fanfilme sprießen seit einigen Jahren wie Pilze aus dem Boden. Zu jedem größeren (aber auch kleineren) Franchise gibt es welche, so natürlich auch zu „Der Herr der Ringe“. Wir haben für euch eine Übersicht über die Highlights zusammengestellt.

Platz 10: Neo vs. Anakin vs. Ringgeist: Ring Wars: Reloaded (2004)

Dies ist ein Studentenfilm, bei dem die Macher einfach nur richtig Spaß haben wollten – indem gleich drei Franchises miteinander verwoben werden. Es geht um sechs Teenager, die die Kräfte und Fähigkeiten ihrer liebsten Filmfiguren erhalten und vom Architekten auf ein Abenteuer geschickt werden, nach dessen Bestehen sie ihre Kräfte behalten dürfen. Nirgendwo sonst trifft man auf diese Gefährten: Anakin Skywalker, Padme Amidala, ein Ringgeist, ein Hobbit, Neo und Trinity. Außerdem gibt es Cameos von anderen bekannten Figuren.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: