Während die Kult-Sitcom Full House bei Netflix mit neuen Folgen zurückkehren wird, befindet sich auch ein Film in Arbeit. Der US-Sender Lifetime plant jedoch keinen direkten Film basierend auf der Handlung der Sitcom zu drehen, sondern basierend auf dem Leben der Darsteller.

Das Projekt ist also mehr als eine Art "Blick hinter die Kulissen" zu bezeichnen und nennt sich "The Unauthorized Full House Story". Im Mittelpunkt stehen die Schauspieler John Stamos, Bob Saget, die Olsen-Zwillinge und Co., die vor der Kamera ein Familienleben vorgaukeln mussten, während sie privat ihre eigenen Probleme hatten.

So beschäftigt sich The Unauthorized Full House Story mit den Problemen der Schauspieler, mit deren Entwicklung und auch mit deren Leben außerhalb der Arbeit.

Es ist nicht das erste Mal, dass Lifetime ein solches Projekt plant. Im vergangenen Jahr wurde mit "The Unauthorized Saved by the Bell Story" ein Film über die Serie Saved by the Bell (California Highschool) gedreht.

Doch die Augen dürften ohnehin auf die Serie gerichtet sein, die mit 13 frischen Episoden den Original-Cast zurückbringen wird. Mit dabei sind Candace Cameron-Bure (D.J.), Jodie Sweetin (Stephanie), Andrea Barber (Kimmy Gibble) und natürlich John Stamos als Onkel Jesse.