4 Film-Schiffahrten hat Johnny Depp als zotteliger Piraten-Kapitän bereits hinter sich und so langsam kündigt sich am Horizont Teil Fünf der Freibeuter-Saga an. Ist jetzt ein Gegenspieler für den nächsten "Fluch der Karibik"-Streifen gefunden?

Fluch der Karibik - Wird Javier Bardem der Schurke in Teil 5?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 1/31/3
Tritt er bald gegen Anton Chigurh an? Captain Jack Sparrow
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie mehrere Internet-Quellen berichten, soll Javier Bardem angeblich der Favorit für die Rolle des Schurken im fünften "Fluch der Karibik" sein und schon in finalen Verhandlungen sein. Angeblich soll der Spanier die Rolle eines Geister-Kapitäns übernehmen, der Jack Sparrow die Schuld am Tod seines Bruders gibt und sich auf der Suche nach einem übernatürlichen Gegenstand befindet, welcher ihm bei seiner Rache helfen soll.

Mit dem 45-jährigen Bardem würde man sich einen echten Hochkaräter ins Piratenboot holen, gerade Schurkenrollen gelten als das Spezialgebiet des Schauspielers. Für seine ikonische Performance als kaltblütiger Killer Anton Chigurh in "No Country for Old Men" wurde er 2007 mit dem Oscar als bester Nebendarsteller ausgezeichnet. Außerdem brillierte er 2012 als Gegenspieler von James Bond in "Skyfall". Zuletzt war er in Ridley Scotts kryptischer Gangster-Ballade "The Counselor" zu sehen.

Eine Verbindung zum "Fluch der Karibik"-Franchise hat Javier Bardem bereits: Seine Frau Penelope Cruz hatte in Teil Vier, "Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten" die weibliche Hauptrolle an der Seite von Johnny Depp gespielt. Cruz gehört allerdings Berichten nach nicht zu den Stars, die für den fünften Piraten-Einsatz zurückkehren werden, ebenso wenig wie die Franchise-Veteranen Keira Knightley und Orlando Bloom.

Zurück sind allerdings (natürlich) Johnny Depp und Geoffrey Rush als Captain Jack Sparrow und Captain Barbossa. Außerdem soll es in dem Film eine neue, noch unbesetzte weibliche Hauptrolle geben. "Fluch der Karibik 5" war ursprünglich für den Sommer 2015 angesetzt, ist mittlerweile allerdings auf Sommer 2016 verschoben worden. Die Schweden Joachim Ronnin und Espen Sandbreg ("Kon-Tiki") werden die Regie übernehmen, gedreht wird nächstes Jahr in Australien.

"Fluch der Karibik" gehört zu den größten Kassenschlagern der Filmgeschichte. Die ersten drei Filme konnten am weltweiten Box-Office sagenhafte 3,7 Milliarden Dollar einspielen. Auch der vierte Teil war 2011 noch ein gigantischer Hit und spielte über eine Milliarde US-Dollar in die Disney-Kassen. Auch wenn die Kritiker sich über den letzten Einsatz des Jack Sparrow alles andere als begeistert zeigten, scheint die Strahlkraft des Chaos-Kapitäns ungebrochen. Johnny Depp hat in Gesprächen auch jederzeit beteuert, dass im die Rolle nach wie vor Spaß mache und er grundsätzlich zu weiteren Jack Sparrow-Filmen bereit sei. Die sagenhaften Gagen in oberer zweistelliger Millionenhöhe dürften da bei der Entscheidungsfindung auch ein wenig förderlich sein.