Ursprünglich sollte 'Game of Thrones'-Star Emilia Clarke die Hauptrolle in Fifty Shades of Grey spielen und traf sich dafür auch mehrfach mit der Regisseurin Sam Taylor-Johnson. Das aber eher aus Neugier.

Fifty Shades of Grey - Warum 'Game of Thrones'-Star Emilia Clarke die Hauptrolle ablehnte

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 42/591/59
Emilia Clarke in Game of Thrones.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Grund, warum die Darstellerin von Daenerys Targaryen dem Film am Ende eine Absage erteilte, ist, dass sie sich hätte ausziehen müssen. Für sie wäre das wahrscheinlich kein Problem, doch nach eigenen Angaben habe sie sich für andere Projekte bereits ausgezogen und wollte nicht in eine Schublade gesteckt werden.

"Ich bereue nichts. Ich habe schon Nacktszenen gehabt und ich war besorgt, abgestempelt zu werden, wenn ich es schon wieder täte", so Clarke. Damit ist nicht nur Game of Thrones gemeint, wo sie schon nackt vor der Kamera posierte, sondern ebenso die Broadway-Bühne.

Fifty Shades of Grey ist auch ohne Emilia Clarke ein voller Erfolg. Letztendlich konnte Dakota Johnson die Hauptrolle ergattern, um sich als Anastasia Christian Grey (Jamie Dornan) hinzugeben.

Übrigens wurde in dieser Woche auch bekannt, dass Regisseurin Sam Taylor-Johnson nicht an den Sequels beteiligt sein wird. Für sie bleibt der erste Streifen eine einmalige Sache bezüglich der geplanten Reihe.