Wie The Hollywood Reporter berichtet und sich dabei auf nicht näher genannte Quellen beruft, wird Paul Walkers Figur Brian O'Conner in Fast & Furious 7 nicht sterben. Stattdessen wollen ihn die Macher zur Ruhe setzen - und zwar auf eine Art und Weise, mit der die Fans zufriedengestellt werden sollen.

Fast and Furious 7 - Paul Walkers Figur soll sich zur Ruhe setzen

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 19/301/30
Brian O'Conner soll sich zur Ruhe setzen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das bereits gedrehte Material werde hier eingesetzt, allerdings benötige es zusätzliche Szenen, um das hinzubekommen. Ob man hierfür auch neue Szenen mit Brian drehen muss, bleibt unklar. Zuletzt wurde in Erwägung gezogen, Paul Walkers Bruder für einige Szenen vor die Kamera zu stellen und auf CGI zu setzen.

Doch wie wird es mit der Reihe weitergehen? Es ist zu erwarten, dass Universal nach wie vor an weiteren Teilen festhalten wird. Klar ist, dass die Fangemeinde gespalten ist und sich viele Fans keinen neuen Ableger ohne Paul Walker vorstellen können. Einer Umfrage nach, die von dem Online-Portal Wetpain durchgeführt wurde, sprechen sich 53 Prozent der Teilnehmer gegen Fortsetzungen ohne Walker aus.

Der Schauspieler starb am 30. November bei einem Autounfall. Nach neuesten Erkenntnissen soll der Porsche mit 160 Stundenkilometern unterwegs gewesen sein - Hinweise auf Drogen- oder Alkoholeinfluss soll es keine geben.