Die 'Fast & Furious'-Reihe scheint noch lange nicht genug zu haben. Auch nicht genug von Hollywood-Größen. So befindet sich derzeit Kurt Russell in Gesprächen um eine Rolle im kommenden Fast & Furious 7.

Fast and Furious 7 - Kurt Russell könnte auch in Fast & Furious 7 aufs Gaspedal treten

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFast and Furious 7
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 19/201/20
Kurt gegen Vin?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das internationale Einspielergebnis von Fast & Furious 6 hat es bewiesen: Das Kinopublikum hat noch immer Lust auf Benzingeruch. Satte 786 Millionen Dollar konnte Regisseur Justin Lins letztes Rennen einfahren. Damit konnte er das Ergebnis von Fast Five, der ebenfalls sehr erfolgreich war, um ganze 160 Millionen Dollar steigern. Die Reihe hat ihren Wandel vom Tuner- zum Heist-Streifen erfolgreich gemeistert.

Nun hat er das Zepter an seinen Kollegen James Wan weitergereicht, der diesen Sommer mit The Conjuring - Die Heimsuchung einen Überraschungshit landen konnte, obwohl der Horrorfilm zu einer Jahreszeit startete, die für Horrorfilme relativ unüblich ist.

Und James Wan scheint die Tradition, bei jedem neuen Teil einen weiteren Star zu engagieren, aufrechterhalten zu wollen. So soll sich nun Kurt Russell in Gesprächen um eine Rolle in Fast & Furious 7 befinden. Bis auf Touchback aus dem Jahre 2011, hat man seit 2007, als Russell die Rolle des wahnsinnigen Stuntman Mike in Quentin Tarantinos Grindhouse-Feature Death Proof übernahm, nichts mehr vom ehemaligen Disney-Kinderstar-turned-bad-ass gesehen.

Sollte er annehmen, würde er allerdings mit Sicherheit eine gewichtige Rolle übernehmen, denn diese wurde zuvor noch Denzel Washington angeboten. Kein Mann für die dritte Geige.