Fast 8, der inzwischen achte der Teil der erfolgreichen Actionreihe, bekommt mit Scott Eastwood einen weiteren Darsteller. Ihn kennt man nicht nur als Sohn von Clint Eastwood, sondern natürlich auch als Schauspieler.

So spielte er beispielsweise in Gran Torino, Flags of Our Fathers, Herz aus Stahl und zuletzt in Suicide Squad mit. In Fast 8 wird er den Schützling von Kurt Russels Mr. Nobody verkörpern - wie groß dessen Rolle dann ausfallen wird, bleibt wohl abzuwarten.

Über die Handlung von Fast 8 ist bisher kaum etwas bekannt. Klar ist aber, dass Regisseur F. Gary Gray (Straight Outta Compton) eine neue Richtung anstrebt. Er möchte den Fans etwas Anderes bieten und der Film soll sich so anfühlen, als würde es nicht wieder dasselbe sein wie vorher.

Fast 8 wieder mit Vin Diesel und Co.

Halten möchte er es wie J.J. Abrams, der zuletzt Star Wars: Das Erwachen der Macht in die Kinos brachte: "Wenn du dir jemanden wie J.J. Abrams anschaust, der dir Spektakel und große Actionszenen gibt, aber auch Charaktere und Erzählung, dann denke ich ist es mein Job – und meine Absicht -, ebenso beides zu tun. Du schraubst alles hoch, du arbeitest an den Aufführungen, an der Story, der Action. Es geht nicht nur um eine Sache."

Fast 8 wird voraussichtlich am 13. April 2017 in Deutschland in die Kinos kommen und unter anderem folgende Darsteller in Rollen zeigen: Vin Diesel, Dwayne Johnson, Michelle Rodriguez, Tyrese Gibson, Ludacris, Jason Statham und Charlize Theron.

Bilderstrecke starten
(157 Bilder)