Das erste Bild von Charlize Theron als neuer Bösewicht im nunmehr achten Fast & Furious-Ableger zeigt ganz gut, worauf sich die Zuschauer gefasst machen dürfen - eine emotionale Achterbahnfahrt, wie Komponist Bryan Tyler verrät.

Fast 8 - Charlize Theron als sympathischer Bösewicht

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Das erste Bild mit Charlize Therons Charakter in Fast 8
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Charlize Theron spielt den allerersten weiblichen Gegner, mit dem es Dom und seine Freunde zu tun bekommen. Waren die bisherigen Gegner eher männlicher Natur (Jason Statham, Luke Evans, Joaquim de Almeida) und damit leichter als reine Bösewichte identifizierbar, wird sich der Zuschauer bei Fast 8 darauf gefasst machen müssen, dass er nicht mehr weiß, für wen er die Daumen drücken soll.

Charlize Theron als gerissene wie sympathische Antagonistin

"Es gibt keine Zweifel am Chaos und an der Boshaftigkeit, die Charlize Theron einbringen wird, aber dennoch wirkt sie anziehend", so Komponist Bryan Tyler. "Da ist dieses Etwas, wodurch man sich mit diesem Bösewicht identifizieren kann, und das macht das Ganze wesentlich verstörender und zur selben Zeit auch interessanter. Sie ist ein sympathischer Bösewicht und geht gewissermaßen unter die Haut."

Ob Tyler bei dem Ganzen wirklich ihren Charakter oder Charlize Therons attraktives Äußeres meinte, bleibt wohl sein Geheimnis.

In F. Gary Grays Fast 8 bekommt es die "Familie" um Vin Diesel, Dwayne Johnson, Michelle Rodriguez, Jordana Brewster, Tyrese Gibson, Ludacris mit Charlize Theron, Jason Statham und Game of Thrones' Kristofer Hivju zu tun. Ebenfalls wieder mit dabei sind Kurt Russell, Lucas Black. Neu dabei ist Scott Eastwood.

Voraussichtlicher Kinostart für Fast 8 ist der 13. April 2017.