Im Sommer 2015 erhält eine der wichtigsten Familien des Superhelden-Kosmos eine Neuauflage: "Fantastic Four" kommt in die Kinos. Produziert von 20th Century Fox unter der Regie von "Chronicle"-Regisseur Josh Trank wird der Film wohl einer der größten Blockbuster des Jahres werden. Doch bisher war aus dem Reboot so gut wie nichts zu sehen. Kein Poster, kein Teaser, keine Promo-Bilder der Charaktere - gar nichts.

Fantastic Four - Michael B. Jordan verspricht neue Outfits für die fantastischen 4

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 22/351/35
So werden die Fantastischen 4 in der Neuauflange wohl nicht mehr aussehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nun hat Schauspieler Michael B. Jordan, der in den neuen "Fantastic Four" die Rolle des draufgängerischen Johnny Storm alias Human Torch verkörpert. in einem Interview über die neuen Outfits des Quartetts geplaudert. Laut seiner Aussage wird man in Sachen Design hier neue Wege gehen. Weg von den blauen Comic-Outfits, hin zu etwas mit einem Hauch mehr Realismus, erzählte Jordan ABC News

"It's a new look. We are all in containment suits. The costume process definitely took some time to get in and out of that thing, especially since I was bulking up. It was a little more snug during filming. We got through it man. It was a process, but we did it. It was hard work."

Strahlenanzüge also. Ob das Konzept einer "realistischen" Fantastic Four aufgeht, wird sich zeigen, die Marvel-Helden zeichnen sich eigentlich dadurch aus, dass sie viele kosmische und fantastische Abenteuer bestehen, wo es mit Realismus nicht weit her ist. Allerdings will man sich bei Fox wohl so weit wie möglich von den zwei "Fantastic Four"-Filmen von 2005 und 2007 absetzen. Bleibt zu hoffen, dass wir möglichst bald tatsächliches Bildmaterial oder vielleicht sogar einen Teaser zu sehen bekommen.

In der Neuauflage werden die fantastischen Vier deutlich verjüngt: Miles Teller ("Divergent", "Project X", "Für immer Single") spielt Reed Richards alias Mr. Fantastic. Kate Mara ("House of Cards", "Transcendence") ist Sue Storm aka Invisible Woman. Ben "The Thing" Grimm wird verkörpert von dem Briten Jamie Bell ("King Kong", "Nymphomaniac", "Snowpiercer") und die menschliche Fackel von Michael B. Jordan. Als Schurken werden Victor van Doom, gespielt von Toby Kebbell und Mole-Man, dargestellt von Tim Blake Nelson, auftreten. Geplanter deutscher Kinostart ist der 15. Juni 2015, eine Fortsetzung für 2017 ist ebenfalls bereits angekündigt.

Die "Fantastic Four" ist eine der wichtigsten Superhelden-Formationen der Comicgeschichte und nimmt besonders im Marvel-Universum seit Anfang der sechsziger Jahre eine zentrale Stellung ein. Die Vorlage wurde 2005 bereits von Hollywood adaptiert, mit Jessica Alba, Chris Evans, Michael Chiklis und Ioan Gruffudd in den Rollen der Titelhelden. "Fantastic Four" und "Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer" konnten gemeinsam weltweit über 600 Millionen US-Dollar einspielen, kamen bei Fans der Vorlage allerdings nicht gut an. Ein Reboot erschien Fox daher sinnvoller als eine weitere Fortsetzung.