In einem Interview sprach Tausendsassa Mark Millar auch über Regisseur Josh Tranks Fantastic Four, bei dem er sicher sei, dass er die Leute noch überraschen werde.

Fantastic Four - Mark Millar: Die Leute werden von Fantastic Four überrascht sein

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 3/221/22
Bislang sind die Fans noch nicht überzeugt von Josh Tranks Fantastic Four
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Josh Trank ist momentan nicht besonders beliebt. Trotz seines gefeierten Leinwand-Debüts in Form von Chronicle - Wozu bist du fähig könnte seine Karriere mit Fantastic Four bereits enden. Es heißt, Trank sei sehr verschlossen gewesen, aber nicht etwa schüchtern, sondern überheblich. Angebliche Nachdrehs, die von Matthew Vaughn übernommen worden sein sollen, hat er zwar über Twitter dementiert, dafür weiß man, dass Simon Kinberg, der Fantastic Four produzierte und beim noch unbetitelten Star Wars Anthology-Spin-off von Josh Trank das Drehbuch schreibt, aufgrund der turbulenten Dreharbeiten am Set von Fantastic Four dafür gesorgt hat, dass Trank nicht mehr länger die Regie beim Star Wars-Spin-off übernimmt. Sollte jetzt auch noch Fantastic Four floppen, wäre Tranks Karriere in Hollywood vorbei, bevor sie überhaupt erst angefangen hat.

Hinzu kommt, dass die Fans von den inhaltlichen Änderungen rund um Fantastic Four alles andere als begeistert sind. Und die von Bernd Eichinger produzierten Filme von 2005 und 2007 helfen auch nicht gerade dabei, ein Publikum jenseits der Fangemeinde zu erschließen. Doch der schottische Comicautor Mark Millar (Kick-Ass, Wanted, KIngsman) ist sich sicher, das Publikum werde überrascht sein, sobald es Tranks Film sehe.

"Ich habe nur Ausschnitte davon gesehen, aber nicht den gesamten Film", so Millar. "Es sieht gut aus. Worauf ich mich besonders freue ist es, zu sehen, wie überrascht die Leute davon sein werden. Ich erinnere mich daran, wie sich alle sechs Monate lang über Fantastic Four beschwert haben. Und dann kam der Trailer raus und alle dachten sich, 'Das ist wirklich gut.' Ich denke, er wird die Leute überraschen."

In der Tat finde er es sogar gut, dass die Leute und selbst die Fans keine Erwartungen mehr haben und im Grunde nur mit dem Schlimmsten rechnen. Der Film habe somit eine gute Ausgangslage.

Fantastic Four startet am 6. August dieses Jahres.

Welches ist dein Lieblings-Filmgenre