Das bisherige Einspielergebnis des geplanten Sommerblockbusters Fantastic Four ist eine Katastrophe. Auch den Film finden die Fans so schlecht, dass sie nun eine Petition gestartet haben, um 20th Century Fox dazu zu bewegen, die Rechte an Marvel Studios zurückzuverkaufen.

Fantastic Four - Fans starten Petition, um Marvel Studios die Rechte an Fantastic Four zurückzugeben

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuFantastic Four
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 22/231/23
Wird das der einzige Auftritt der neuen Fantastic Four-Truppe?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es läuft nicht gut für Regisseur Josh Tranks Fantastic Four. Nicht nur, weil ihm 20th Century Fox nach eigenen Angaben jegliches Mitspracherecht am finalen Schnitt entzogen hat. So heißt es, dass ganze drei große Action-Sequenzen kurz vor Drehbeginn vom Studio aus dem Drehbuch entfernt wurden, während man Trank den kompletten dritten Akt wegnahm und ihm nicht einmal den Schnitt überließ. Trank teilte bereits mit, dass der Film noch vor einem Jahr großartig gewesen sei. Doch das Studio sabotierte wohl das Projekt von Anfang an. So wurde das Gesamtwerk völlig unschlüssig, immerhin hatte man dem Film wichtige Handlungsstränge beraubt.

Der Leidtragende ist nicht nur der Zuschauer und Fan, sondern auch Trank selbst, der sich vom Projekt distanzierte. Man kann wohl davon ausgehen, dass seine Hollywood-Karriere damit gelaufen ist. Es sei denn, er macht eine Kehrtwende wie David Fincher, der auch nichts mehr mit seinem Debüt Alien 3 zu tun haben will.

Fantastic Four spielte am Startwochenende weitaus weniger ein als noch die beiden Bernd Eichinger-produzierten Filme von 2005 und 2007. Es wird damit gerechnet, dass der Film 20th Century Fox einen Verlust von 60 Millionen Dollar einbringen wird. Doch statt das Ganze zu überdenken, plant man offenbar weiterhin mit einem Sequel.

Die Fans sind darüber so erbost, dass sie nun eine Petition gestartet haben, um 20th Century Fox dazu zu bringen, die Rechte an Fantastic Four wieder an Marvel Studios zurückzuverkaufen.

"Josh Tranks Fantastic Four war eine riesige Enttäuschung. Kritiker und Fans haben den Film scharf kritisiert und der Film hat ein schwaches Einspielergebnis. Bitte unterschreibt diese Petition, damit wir endlich eine großartige Adaption von Marvels erster Familie erhalten können. Unterschreibt diese Petition auch, weil wir kein weiteres Sequel sehen wollen!!!!! Gebt den Fans, was sie wollen und sorgt dafür, dass Fox die Rechte an Marvel zurückverkauft!!!!"

Bislang haben rund 8682 Leute unterschrieben. Ob das allerdings helfen wird, das Studio dazu zu bewegen, die Gesamtsituation noch einmal zu bedenken, darf bezweifelt werden. Immerhin signalisierte Fox' Domestic Distribution Chief Chris Aronson bereits, nicht vom urspünglichen Plan abweichen zu wollen: "Auch wenn wir enttäuscht sind, verbleiben wir diesen Charakteren gegenüber verpflichtet und wir haben eine Menge in unserem Marvel-Universum, auf das wir uns freuen können."

Derzeit ist das Sequel also noch immer für den 2. Juni 2017 angesetzt.

10 weitere Videos

Aus welchem Grund seid ihr auf gamona.de gelandet?

  • 791Ressort "Games"
  • 577Brüste!
  • 397Wegen der täglichen News
  • 288Ressort "Kino"
  • 219Wegen der Artikel im Allgemeinen
  • 146Ressort "Serien"
  • 144Verdammtes Google! Falsch abgebogen. Mein Fehler. Tschüss!
  • 135Um zu trollen
  • 78Aus anderen Gründen...
  • 73Trailer, Trailer, Trailer
  • 60Um die Konkurrenz auszuspähen
Es haben bisher 1915 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen