Schauspieler Christian Bale wird doch nicht die Hauptrolle im geplanten Biopic zu Enzo Ferrari spielen. Der Grund: er will sein Körpergewicht nicht innerhalb eines bestimmten Zeitpunkts nach oben korrigieren.

Enzo Ferrari - Nicht genügend Körpergewicht: Christian Bale steigt aus

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Christian Bale spielt nicht Enzo Ferrari.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn für Rolle müsste er an Gewicht zunehmen, was für ihn kein Problem wäre. Die Zeit ist aber knapp bemessen, denn die Dreharbeiten sollen bereits im Frühjahr starten, damit der Film pünktlich im nächsten Jahr in die Kinos kommen kann.

Diesmal hat sich Bale offensichtlich Grenzen gesteckt, nachdem er in seiner Karriere immer wieder in die Extreme ging: für The Machinist nahm er 30 Kilogramm ab, für Batman Begins nahm er wieder zu und baute Muskeln auf. Solche Gewichts-Ab- und Zunahmen durchlief er immer wieder. Beispielsweise für American Hustle, wofür er zunahm, nur um für Exodus: Götter und Könige wieder in Topform zu erscheinen.

Wer spielt Enzo Ferrari?

Die Zeit drängt also, um einen passenden Darsteller zu finden. Doch die Macher zeigen sich zuversichtlich und glauben fest an einen Drehstart im Frühjahr.

Regisseur ist Michael Mann, der unter anderem Public Enemies, Collateral, Heat und Ali verfilmte. Der Film rund um Enzo Ferrari basiert auf Brock Yates' Biographie "Enzo Ferrari: The Man, The Cars, The Races" und stellt die Jahre ab 1957 dar.

Nicht zu verwechseln ist das Projekt mit jenem Ferrari-Film, in dem Robert De Niro die Hauptrolle übernehmen wird.

Portal vs. Half-Life - Die größten Filmfehler der Filmgeschichte

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (157 Bilder)