Mit Doctor Strange begibt sich Marvel Studios auf einen Pfad, bei dem selbst Präsident Kevin Feige nicht zu prognostizieren vermag, wo sie am Ende stehen werden. Doch der Film selbst sei die Quintessenz dessen, was das Studio mit den bisherigen Filmen erreicht hat.

Doctor Strange - Kevin Feige: Doctor Strange ist wie kein Film zuvor, neuer IMAX-Trailer

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Doctor Strange ist selbst für Marvel Studios Neuland
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Immer wieder hieß es, dass Marvel Studios Risiken eingeht. Zuletzt bei Ant-Man, einem Superhelden quasi "aus der zweiten Reihe", bei dem selbst die Besetzung mit Paul Rudd eher atypischer Natur war. Natürlich muss man erwähnen, dass ein Unternehmen wie Marvel Studios, das bislang noch keinen wirklich Flop gelandet hat und dessen Erfolg andere Studios vor Neid verblassen lassen würde, gar keine Risiken eingehen kann, da jeder Film nahezu ein Selbstläufer ist. Und genau dasselbe könnte man nun auch von Doctor Strange behaupten, immerhin spielt hier Benedict Cumberbatch mit, der allein schon etliche Fans das Ticket lösen lässt. Doch das sieht Marvel Studios' Präsident Kevin Feige anders.

Doctor Strange ist die Verkörperung von Marvel Studios' Prinzipien

"Es ist schwer zu sagen", so Feige. "Ich denke, die Art und Weise wie sich die Action-Sequenzen entfalten, ist sehr einzigartig und unterscheidet sich in dieser Hinsicht von jedem Film, den wir bislang gemacht haben. Das ist es, was den Film für uns ausmacht, was ihn herausragend macht und weshalb es sich für uns lohnt, diesen Stoff zum ersten Mal auf der Leinwand zum Leben zu erwecken. Wir wollen uns nicht selbst wiederholen oder tun, was bereits zuvor getan wurde. Wenn man einen solchen Erfolg hat wie wir, kann man die Formel beibehalten und sagen, 'Das hat funktioniert, lasst es uns so beibehalten', das werfen uns einige Leute bereits vor, weil sie nicht wirklich hinschauen, aber was wir sagen, ist: 'Okay, wir haben ein Studio, das uns vertraut und uns zum Großteil machen lässt, was wir wollen. Wir haben ein Publikum, das es annimmt, egal ob es schon mal etwas von diesem Charakter gehört hat oder nicht, also lasst uns eine Geschichte entwickeln, die so interessant, so anders und so einzigartig ist wie nur irgendwie möglich und nicht einfach nur wieder dasselbe machen. Und dieser Film ist die Verkörperung all dessen."

Klingt doch gut, was meint ihr zum Ganzen?

Regisseur Scott Derricksons Doctor Strange soll bereits kommenden Monat am 27. Oktober 2016 in die Kinos kommen.

2 weitere Videos

Marvel Cinematic Universe

- Jetzt liegt es an euch: wer ist der beliebteste Charakter im Marvel-Universum?
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (131 Bilder)