Wer sich nicht die Credits von Django Unchained angesehen hat, wusste vielleicht gar nicht, dass Schauspielerin Zoe Bell eine Rolle in Tarantinos Western spielt. Tatäschlich ist sie in dem Film zu sehen, nämlich mit einer roten Maske bzw. mit einem roten Schal verhüllt.

Django Unchained - Zoe Bell spricht über ihre mysteriöse Figur

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDjango Unchained
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
Hättet ihr gedacht, dass sich hinter dieser Maske Zoe Bell versteckt?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sie ist die mysteriöse Dame im Wald mit der Axt, von der man irgendwie mehr in dem Film erwartet, am Ende aber nichts weiter kommt. Wie Zoe Bell nun verriet, sollte ihre Rolle ursprünglich größer ausfallen - mitsamt einer Kampfszene.

Allerdings sei es nunmal so, dass wenn man solche coolen Dinge mit Leonardo Di Caprio, Jamie Foxx und Christoph Waltz drehe, letztendlich die Zeit für andere Sachen fehle. Doch weshalb trägt sie eigentlich diese rote Maske? Ganz einfach: ein Teil des Gesichtes soll bei ihrer Figur gefehlt haben. Die Szenen wurden jedenfalls anscheinend nie gedreht.

Zoe Bell arbeitete vorher bereits mehrfach mit Quentin Tarantino zusammen, darunter in Death Proof – Todsicher und dem von ihm mitproduzierten Planet Terror (Regie: Robert Rodriguez). Zu sehen ist sie demnächst in Hänsel und Gretel: Hexenjäger als Hexe - in den Hauptrollen sind Jeremy Renner und Gemma Arterton zu sehen.

Mehr zu Tarantinos neuestem Film erfahrt ihr in unserer Django Unchained Filmkritik.