Aufwarten kann das von Quentin Tarantino inszenierte Django Unchained mit einer ganzen Reihe an bekannten Darstellern. Nicht nur Jamie Foxx, Christoph Waltz und Leonardo DiCaprio werden mitspielen, auch Samuel L. Jackson und Kurt Russell werden in dem Film zu sehen sein.

Jamie Foxx und Christoph Waltz ganz lässigen Schrittes

Nun tauchten im Internet die ersten offiziellen Bilder zu Django Unchained auf, auf denen Jamie Foxx, Christoph Waltz und Leonardo DiCaprio zu sehen sind. Doch bevor man den Western in Bewegung sehen darf, werden noch einige Monate vergehen. Erst am 31. Januar 2013 kommt der Film in die Kinos.

In Django Unchained ist der deutsche Kopfgeldjäger Dr. King Schultz (Christoph Waltz) den gefährlichen Brittle-Brüdern auf den Fersen. Allerdings kann nur ein Mann ihn zu den Gaunern führen: Django (Jamie Foxx), ein schwarzer Sklave.

Also verspricht King ihm die Freiheit, im Gegenzug aber muss Django ihm helfen, die beiden Brüder zu fangen. Egal ob tot oder lebendig. Nachdem ihnen das gelungen ist, hält King nicht nur sein Versprechen, er will mit Django auch weiterhin auf Verbrecherjagd gehen. Für Django aber hat das Ganze einen bestimmten Hintergrund: Er will seine Frau Broomhilda (Kerry Washington) finden und aus den Fängen der Sklaverei befreien.

Leonardo DiCaprio als Gauner.

Ihre Suche führt sie schließlich zu Calvin Candie (Leonardo DiCaprio), dem skrupellosen Besitzer von "Candieland", einer berüchtigten Plantage, auf der Sklaven von Ace Woody (Kurt Russell) dazu abgerichtet werden, in Kämpfen gegeneinander anzutreten.

King und Django versuchen die Plantage unter falschem Vorwand durchzukämmen, erregen dann aber die Aufmerksamkeit von Stephen (Samuel L. Jackson), Candies rechtem Arm. Fortan werden ihre Schritte beobachtet und eine fiese Organisation tritt in ihr Leben. Damit sie mit Broomhilda flüchten können, müssen sich Django und King zwischen Freiheit und Zusammenhalt, zwischen Opferung und Überleben entscheiden.