Mit dem Zukauf von Pixar, Marvel und Lucasfilm hat sich Disney praktisch über Nacht zum alleinigen Eigentümer der größten Marken gemacht. Da ist es im Grunde auch keine Überraschung, dass der Unterhaltungskonzern mit dem Gedanken spielt, eigene Spartenkanäle für Marvel und Star Wars zu kreieren.

Disney - Disney spielt mit dem Gedanken eigener Fernsehkanäle für Marvel und Star Wars

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDisney
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 21/221/22
Disney plant eigene Fernsehkanäle für Star Wars und Marvel
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Über 15 Milliarden Dollar hat Disney der Aufkauf von Pixar, Marvel und Lucasfilm und damit der Erwerb zusätzlicher Lizenzen gekostet. Mal abgesehen davon, dass damit auch die mögliche Konkurrenz ausgeschaltet wurde. Dieser gewaltige Betrag will natürlich wieder eingefahren werden. Während die Produktlinien der drei einzelnen Marken aus Filmen, Spielen und Merchandising bereits gewaltige Einnahmen generieren, denkt Disney über weitere Wege nach. Und ein möglicher Weg kommt dabei gar nicht mal so überraschend. So verkündete Disney auf der letzten Investorenkonferenz, dass man über eigene Spartenkanäle für die Star Wars- und Marvel-Franchises nachdenke.

"Wir haben gesagt, dass wir mit diesen Kanälen und Marken - ESPN, AMC, Disney, später eventuell auch Star Wars und Marvel - als Unternehmen die Möglichkeit haben, Unterhaltung, Fernsehen, Filme direkt zu den Kunden bringen können", so CEO Bob Iger.

Das dürfte, wenn überhaupt, nur den bestehenden Medienunternehmen ein Dorn im Auge sein, die Disney-Produkte für ihr Programm lizenzieren. Eigene Fernsehkanäle, auf denen nur Star Wars- und Marvel-relevante Inhalte laufen, dürften für Disney auch die geeigneten Orte beispielsweise für Trailer-Premieren sein. Denkbar wären auch Specials wie Mashups zwischen beiden Franchises.

Und wie so ein Duell zwischen den Universen Star Wars und Marvel aussehen könnte, hat Youtuber Alex Luthor in einem seiner epischen Trailer mal vorgestellt. Allerdings müsste Disney hierzu auch noch DC aufkaufen:

Zur Zeit sind keine Umfragen aktiv.