Disney hat neue Details zu seinem eigenen Streaming-Dienst Disney+ enthüllt. Dabei wurden auch erste konkrete Pläne in Bezug auf exklusive Inhalte offengelegt. So wird Tom Hiddleston tatsächlich seine eigene Loki-Serie erhalten.

Tom Hiddlestons Loki hat noch lange nicht ausgedient

Eigentlich hat Disney bereits ein erstaunliches Portfolio, auf das der Micky-Mouse-Konzern zurückgreifen kann, um die Nutzerbasis von Beginn an stark anwachsen zu lassen: Filme und Serien der Marken Star Wars, Pixar, Disney, Indiana Jones sowie die gesamten Produktionen von Marvel Studios dürften bereits ausreichen. Aber ebenso wie Netflix auf Eigenproduktionen setzt, will beziehungsweise muss Disney auch exklusive Inhalte für den eigenen Streaming-Dienst Disney+ produzieren.

Und neben gleich zwei Star-Wars-Live-Action-Serien (The Mandalorian sowie eine Rogue One-Prequelserie) wird es definitiv auch eine Limited-Serie zum Marvel Cinematic Universe geben. Bislang kamen Marvel-Serien etwa von Marvel TV, die aber keine direkte Verbindung zum filmischen Universum von Marvel Studios besitzen. Das wird sich mit der geplanten Serie rund um den Antihelden Loki nun ändern. Tom Hiddleston, der ihn bislang verkörpert hat, wird auch für die Serie zurückkehren. Mit Sicherheit kann man davon ausgehen, dass es sich bei dieser geplanten Mini-Serie um ein Prequel handeln wird.

Weitere Mini-Serien sind Gerüchten zufolge auch für Elizabeth Olsens Scarlet Witch sowie Anthony Mackies Falcon und Sebastian Stans Winter Soldier geplant.