Das Finale der 'Die Tribute von Panem'-Reihe wird teilweise in Deutschland (Berlin) gedreht, wofür die Agentur Filmgesichter derzeit 1000 Komparsen sucht.

Die Tribute von Panem 3 - Dreh in Deutschland: 1000 Komparsen in Berlin gesucht

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 46/541/54
Für das Finale der Reihe werden derzeit 1000 Komparsen gesucht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für welche Szenen diese Komparsen genau gesucht werden bzw. welche Rolle sie spielen, bleibt unklar. Der Dreh wird in Berlin-Brandenburg stattfinden - im Studio Babelsberg sollen bereits erste Vorbereitungen laufen.

Gesucht werden hauptsächlich "internationale Berliner" verschiedener Nationalitäten. Vom Alter her will man eine breite Spanne abdecken: von 18 bis 65 Jahre. Erwähnt wird dabei, dass es sich bei den Komparsen nicht um Models handeln muss. Stattdessen würde man gerne "Charakter-Filmgesichter" und "gelebte Gesichter" sehen.

Überwiegend Männer werden gesucht, die möglichst schlank sind und nicht mitteleuropäisch aussehen. Wünschen würde man sich Afrikaner und Asiaten, besonders Thais, Inder, Chinesen, Vietnamesen, Philippinos, Araber, Perser, Südeuropäer, Türken, Südamerikaner, Latinos, Hispanics und Afroamerikaner.

Frauen sollen sich zwar auch bewerben können, allerdings stellt man hier nur "vereinzelte Einsätze" in dem Film in Aussicht. Tattoos und Piercings stören nicht, da der Film nicht historisch sei.

Die Komparsen werden voraussichtlich ein bis drei Tage beim Dreh eingesetzt, während die übliche Gage von 55 Euro (pro Tag) bezahlt wird. Zuschlage seien möglich.

Anmelden muss man sich für das Casting übrigens nicht, stattdessen kann man einfach bei der Agentur am 26. April 2014 (Samstag) zwischen ab 10:00 Uhr vorbeikommen und sich aufnehmen lassen. Genaue Infos dazu findet ihr unter dem Quellenlink.