Der für 2015 erwartete Schlumpf-Film wird die Geschichte der ersten beiden Filme nicht fortsetzen, sondern ein Reboot darstellen. Aufgegriffen werden soll die Ursprungsgeschichte der kleinen, blauen Kultfiguren.

Dass Sony in eine andere Richtung gehen möchte, wurde bereits im vergangenen Monat bekannt. Hier bestätigte man, dass der neue Schlumpf-Film komplett animiert wird - entsprechend wird Neil Patrick Harris nicht mehr auftauchen. Auch soll es neue komplett neue Umgebung geben.

Mit diesem Schritt wollen sich die Macher mehr dem Original-Look des Schlumpf-Schöpfers Peyo annähern. Die Regie übernehmen wird 'Shrek 2'-Regisseur Kelly Asbury, Sony Pictures Animation übernimmt die Produktion. Das Projekt wird übrigens unter dem Titel "The Untitled Smurfs Movie" gehandelt - "Die Schlümpfe 3" dürfte vermutlich aufgrund der Originstory als Titel weniger wahrscheinlich sein.

Der erste Teil spielte weltweit über 563 Millionen US-Dollar ein, Die Schlümpfe 2 hingegen 347 Millionen. Nicht bekannt ist, ob Musikerin Katy Perry wieder Schlumpfine vertonen wird. Geplant ist eine US-Ausstrahlung im August 2015, in Europa dürfte der Film kurz danach herauskommen.

Wer mehr zum im vergangenen Jahr gezeigten Schlumpf-Film erfahren möchte, sollte einen Blick in unsere Die Schlümpfe 2 Filmkritik werfen. Allzu gut abschneiden konnte der Streifen nicht.