Hier sind alle Gewinner der diesjährigen Oscar-Verleihung.

Die diesjährige Oscar-Show wurde durch denn Tod von Bill Paxton ein wenig getrübt, der am 25. Februar an den Komplikationen in Folge einer Herz-OP gestorben war. Und zu allem Übel gab es ausgerechnet bei der wichtigsten Kategorie "Bester Film" ein Fauxpas: Am Ende der doch recht leidlich spannenden Verleihung riefen Warren Beatty und Faye Dunaway den falschen Sieger aus. Sie nannten La La Land, doch der Sieger war eigentlich Moonlight. Gastgeber Jimmy Kimmel entschuldigte sich für diesen Fauxpas. Ansonsten war die Show wenig bemerkenswert und dürfte zu den Jahren gehören, deren Filme schnell in Vergessenheit geraten werden.

Alle Gewinner

Die Gewinner in den einzelnen Kategorien sind jeweils dick markiert.

Bester Film

  • Arrival
  • La La Land
  • Lion
  • Moonlight
  • Manchester by the Sea
  • Hidden Figures
  • Fences
  • Hell or High Water
  • Hacksaw Ridge

Beste Regie

  • Denis Villeneuve für Arrival
  • Damien Chazelle für La La Land
  • Mel Gibson für Hacksaw Ridge
  • Barry Jenkins für Moonlight
  • Oliver Stone für Snowden

Beste Hauptdarsteller

  • Casey Affleck für Manchester by the Sea
  • Denzel Washington für Fences
  • Ryan Gosling für La La Land
  • Viggo Mortensen für Captain Fantastic
  • Andrew Garfield für Hacksaw Ridge

Beste Hauptdarstellerin

  • Emma Stone für La la Land
  • Natalie Portman für Jackie
  • Ruth Negga für Loving
  • Meryl Streep für Florence Foster Jenkins
  • Isabelle Huppert für Elle

Bester Nebendarsteller

  • Jeff Bidges für Hell or High Water
  • Mahershala Ali für Moonlight
  • Dev Patel für Lion
  • Michael Shannon für Nocturnal Animals
  • Lucas Hedges für Manchester by the Sea

Beste Nebendarstellerin

  • Viola Davis für Fences
  • Naomie Harris für Moonlight
  • Nicole Kidman für Lion
  • Octavia Spencer für Hidden Figures
  • Michelle Williams für Manchester by the Sea

Bester fremdsprachiger Film

  • Land of Mine (Dänemark)
  • A Man Called Ove (Schweden)
  • The Salesman" (Iran)
  • Tanna (Australien)
  • Toni Erdmann(Deutschland)

Beste Kamera

  • Arrival
  • La la Land
  • Moonlight
  • Silence

Bester Dokumentarfilm

  • Fire at Sea
  • I am not your Negro
  • Life Animated
  • O.J. Made in America
  • 13th

Bester Dokumentarfilm (Kurzfilm)

  • Extremis
  • 4.1 Miles
  • Joe‘s Violin
  • Watani: My Homeland
  • The White Helmets

Bester Animationsfilm

  • Kubo and the two Strings
  • Moana
  • My Life as a Zucchini
  • The Red Turtle
  • Zootopia

Bester Animationsfilm (Kurzfilm)

  • Blind Vaysha
  • Borrowed Time
  • Pear Cider an Cigarettes
  • Pearl
  • Piper

Bester Kurzfilm

  • Ennemis Interieurs
  • La Femme et le TGV
  • Silent Nights
  • Sing
  • Timecode

Bester Schnitt

  • Arrival
  • Hacksaw Ridge
  • Hell or High Water
  • La la Land
  • Moonlight

Bestes Kostümdesign

  • Allied (Joanna Johnston)
  • Fantastic Beasts and Where to Find Them (Colleen Atwood)
  • Florence Foster Jenkins (Consolata Boyle)
  • Jackie (Madeline Fontaine)
  • La la Land (Mary Zophres)

Bestes Make-up und beste Frisuren

  • A Man Called Ove (Eva von Bahr und Love Larson)
  • Star Trek Beyond (Joel Harlow and Richard Alonzo)
  • Suicide Squad (Alessandro Bertolazzi, Giorgio Gregorini und Christopher Nelson)

Bestes adaptiertes Drehbuch

  • Arrival
  • Fences
  • Hidden Figures
  • Lion
  • Moonlight

Bestes Originaldrehbuch

  • Hell or High Water
  • La La Land
  • The Lobster
  • Manchester by the Sea
  • 20th Century Woman

Bester Tonschnitt

  • Arrival
  • Deepwater Horizon
  • Hacksaw Ridge
  • La la Land
  • Sully

Bester Ton

  • Arrival
  • Hacksaw Ridge
  • La la Land
  • Rogue One: A Star Wars Story
  • 13 Hours: The Secret Soldiers of Benghazi

Bestes Szenenbild

  • Arrival
  • Fantastic Beasts and Where to Find Them
  • Hail, Caesar!
  • La la Land
  • Passengers

Beste visuelle Effekte

  • Deepwater Horizon
  • Doctor Strange
  • The Jungle Book
  • Kubo and the Two Strings
  • Rogue One: A Star Wars Story

Beste Filmmusik

  • Jackie (Mica Levi)
  • La la Land (Justin Hurwitz)
  • Lion(Dustin O‘Halloran und Hauschka)
  • Moonlight (Nicholas Britell)
  • Passengers (Thomas Newman)

Bester Song

  • Auditions (La la Land)
  • Can‘t Stop The Feeling" (Trolls)
  • City of Stars" (La la Land)
  • The Empty Chair (Jim the James Foley Story)
  • How Far I‘ll Go (Moana)