Die Liebenden - Infos

Wer kann sich schon wehren, wenn er der Liebe verfällt? Das denkt sich auch die französische Gelegenheitsprostituierte Madeleine, als sie in den 1960er Jahren einen tschechischen Arzt kennen lernt. Die beiden heiraten, bekommen Nachwuchs und ziehen gemeinsam nach Prag.

Doch als die Russen in der Stadt einmarschieren, flüchtet Madeleine voller Angst, zusammen mit ihrer Tochter, zurück nach Paris. Hier heiratet sie erneut, lebt ein neues Leben und findet dennoch stets Platz für ihren Ex-Mann in ihrem Bett, wenn dieser mal zu Besuch in Paris ist.

Dreißig Jahre später hat ihre nun erwachsene Tochter Véra ganz andere Probleme. Sie kämpft mit der aussichtslosen Beziehung zu einem HIV-kranken Homosexuellen und versinkt dabei immer mehr in Depressionen.