Die geliebten Schwestern - Infos

Caroline von Beulwitz (Hannah Herzsprung) und Charlotte Lengefeld (Henriette Confurius) sind die allerbesten Schwestern und leider in den selben Mann verliebt: Schriftsteller Friedrich Schiller (Florian Stetter). Beide haben in ihren Leben schon mehr oder weniger viel Liebe erfahren und beide haben eigene Erwartungen an den jungen Künstler.

Charlotte möchte einen richtigen Mann, mit dem sie eine Familie aufbauen kann, wohingegen Caroline bereits verheiratet ist. Ihr aktuelle Beziehung macht sie jedoch derart unglücklich, dass sie in Schiller die Zukunft ihres Beziehungslebens sucht.

Eine Dreiecksbeziehung beginnt, denn Schiller möchte nicht nur eine der beiden Schwestern behalten. An jeder schätzt er etwas anderes - Caroline ist ihm wunderbar zügellos und klug; Charlotte, ausgeglichen und häuslich. Durch die geteilte Liebe wird das Verhältnis der Schwestern auf eine harte Probe gestellt.

Die „echte“ Caroline von Lengfeld wurde 1763 in Rudolstatd geboren und heiratete 1784den Schwarzburg-Rudolstädter Geheimen Legationsrat und Kanzler Friedrich Wilhelm Ludwig Frh. von Beulwitz. Der Film spielt also während ebendieser Ehe. 1794 heiratete sie nach einer Scheidung von Wilhelm von Beulwitz den Leationsrat Wilhelm von Wolzogen. Dieser war auch mit Schiller bekannt. In ihrem Buch „Agnes von Lilien“ behandelt sie u.a. metaphorisch ihre Liebe zu Friedrich Schiller.

Spoiler: Schiller lernte die beiden Schwester von Lengfeld im Jahre 1787 kennen. 1789 machte er Charlotte einen Antrag, dem sie und ihre Eltern zustimmten.

Nationalität: Deutschland

Die geliebten Schwestern - Der offizielle Trailer