Das Dream-Team Leonardo DiCaprio und Martin Scorsese ist wieder vereint, gemeinsam werden sie für den kommenden Film Devil in the White City zusammenarbeiten. DiCaprio steht hier natürlich vor der Kamera, während Scorsese die Regie übernimmt.

Devil in the White City - Leonardo DiCaprio und Martin Scorsese sind wieder vereint

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/20
Nach The Wolf of The Wall Street arbeiten Leonardo DiCaprio und Martin Scorsese wieder zusammen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dass die Konstellation funktioniert, zeigten vorher Filme wie Gangs of New York, Aviator, Departed – Unter Feinden, Shutter Island und The Wolf of Wall Street.

Das Projekt befindet sich bereits seit mehr als ein Jahrzehnt in Planung und basiert auf Erik Larsons Beststeller "The Devil in the White City: Murder, Magic And Madness At The Fair That Changed America". Darin wird DiCaprio den Serienkiller H.H. Holmes verkörpern, der laut Schätzungen zwischen 27 und 200 Menschen getötet haben soll.

Er errichtete ein eigenes Hotel, in dem ein Großteil seiner Taten durchgeführt worden sind. Denn ein normales Hotel stellte es nicht dar, stattdessen war es unter anderem mit Dingen wie versteckten Räumen, Geheimtüren, Fallen, einem Säurebad, einem Foltertisch oder auch einem Raum ausgestattet, der mit Gas gefüllt werden konnte. Die Skelette der getöteten Menschen - vorwiegend junge und alleinstehende Frauen -, verkaufte Holmes etwa an Universitäten.

Paramount ließ das Projekt vorher bereits zweimal fallen. Ursprünglich sollte Tom Cruise in die Hauptrolle schlüpfen und den Film produzieren, später war Kathryn Bigelow (Zero Dark Thirty) als Regisseurin und Produzentin im Gespräch.

Bilderstrecke starten
(39 Bilder)