Der Hobbit: Smaugs Einöde - Infos

Originaltitel: "The Hobbit: The Desolation of Smaug".

Die Fortsetzung zu: "Der Hobbit: Eine unerwartete Reise" ist, genau wie sein Vorgänger, ein Prequel zu der "Herr der Ringe"-Triologie. Eigentlich sollte es bei dem ersten Teil bleiben, doch nun erzählt "Der Hobbit: Hin und zurück" die Geschichte zwischen dem ersten Hobbit- und dem ersten "Herr der Ringe"Teil.

Die ersten Gefahren konnten der Hobbit Bilbo Beutlin (Martin Freeman), der Zauberer Gandalf (Ian McKellan) und die dreizehn kampferprobten Zwerge, unter der Führung von Thorin Eichenschild (Richard Armitage), überstehen und nun sind sie nicht mehr weit von der alten Heimat der Zwerge entfernt: der Berg Erebor.

Doch der Weg dorthin ist immer noch voller Gefahren und es gilt noch einige Abenteuer zu bestehen, bevor sie dort ankommen. So wird in "Der Hobbit: Die Einöde von Smaug" aufgelöst, welches Wesen in Dol Guldur haust; Gandalf wird auf Thráin, Thorins Vater, treffen, der ihm den Schlüssel zu Erebor überreicht und die Gruppe muss sich gegen einige Riesenspinnen und Waldelfen zur Wehr setzen.

Doch die größte Gefahr wartet in Erebor selbst auf die muntere Gruppe, denn der große Drache Smaug (Benedict Cumberbatch) ist aus seinem tiefen Schlaf erwacht und spürt die Ankunft seiner Gegenspieler. Doch zum Glück haben die Zwerge ja ihren 'Meisterdieb' Bilbo dabei, der bereits den 'Ring der Macht' besitzt und sich damit unsichtbar machen kann; und auch Gandalf hat noch den einen oder anderen Trick parat.

Für die Oskars 2014 wurde "Der Hobbit: Smaugs Einöde" in den Kategorien "Bester Tonschnitt" und "Bester Ton", sowie "Beste visuelle Effekte" nominiert.

Nationalität: USA, Neuseeland

Der Hobbit: Smaugs Einöde - TV Spot #811 weitere Videos